01. Juli 2018, 19:37 Uhr

Heimatkreistreffen in Lang-Göns

01. Juli 2018, 19:37 Uhr

Zum 57. Mal fand das Heimatkreistreffen statt. Gastgeber war der Heimatkreis Bärn, der für zwei Tage ins Lang-Gönser Bürgerhaus eingeladen hatte. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um die Bärner Heimatstube zu besichtigen.

Gäste aus vielen Teile Deutschlands, von Günzburg über Wuppertal bis Lüdenscheid begrüßte der Vorsitzende Peter Jurenda. Bei der Jahreshauptversammlung am Samstag wurden er und auch sein Stellvertreter Hans Mankel für jeweils zwei Jahre wiedergewählt. Dass der Kreis Gießen, der vor fast 56 Jahren eine Patenschaft mit dem Heimatkreis Bärn eingegangen war, eine besondere Rolle spielt, zeigte sich bei der Besetzung der weiteren Vorstandsposten. So wurde Krimhilde Faetsch aus Trohe zu Schriftführerin wiedergewählt, ihre Stellvertreterin bleibt Gerlinde Röhm. Ein Ämtertausch gab es im Bereich der Kassenführung/Vermögensverwaltung. Hier übergab Ingeborg Kohler aus Leihgestern den Stab an ihre bisherige Stellvertreterin Krimhilde Faetsch und rückte selbst ins zweite Glied zurück. Als Beisitzer fungieren Waltraud Kretschmer, Edith Schäfer, Karin Heit und Bernd Passinger. Neu in dieses Gremium gewählt wurde Christel Schönwaltz.

Der erste Tag des Heimatreffens, das unter dem Motto »Die Heimat lebt in uns – wenn wir es wollen« stand, klang mit einem gemütlichen Beisammensein mit Liedern des »Singenden Postboten« aus. Am Sonntag stand eine Gedenkveranstaltung für die Opfer von Flucht und Vertreibung, aber auch des Zweiten Weltkrieges auf dem Programm, ehe an gleicher Stelle ein katholischer Gottesdienst gefeiert wurde. Danach begann das große Heimattreffen mit den Landsleuten und ihren Nachkommen aus dem mährischen Kreis Bärn.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Lang-Göns
  • Langgöns
  • Harold Sekatsch
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.