10. August 2018, 21:58 Uhr

Horlofftalbahn

Grüne: »Ein Sieg der Beharrlichkeit«

10. August 2018, 21:58 Uhr

Die Wölfersheimer und Hungener Grünen sehen den jahrelangen Einsatz für die Reaktivierung der Bahnstrecke nach Hungen belohnt. Das ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. Das Land Hessen habe grünes Licht gegeben und den Kreisen Gießen und Wetterau sowie den Kommunen Hungen und Wölfersheim die Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Wölfersheim und Hungen empfohlen. »Damit erreichen wir unser über 15 Jahre verfolgtes Ziel«, schreiben die Vorsitzenden beider Parlamentsfraktionen, Michael Rückl und Wolfgang Macht. »Wir haben für den Erhalt der Bahnstrecke gekämpft, uns der Stilllegung widersetzt und dann beharrlich für die Wiederinbetriebnahme gestritten. Es ist der Sieg all derer, allen voran der Akteure der AG Horlofftalbahn, die immer daran geglaubt und nie in ihren Aktivitäten nachgelassen haben.«

Michael Rückl: »Als ich im März 2003 das erste Mal im Aufsichtsrat der damaligen Wetterauer Verkehrsgesellschaft saß, wurde gegen meine Stimme der Stilllegungsbeschluss gefasst. Zusammen mit den Aktiven der AG Horlofftalbahn haben wir uns sogleich ans Projekt Reaktivierung gemacht. Dabei war die fachliche Unterstützung durch die Mitglieder des Fahrgastverbandes ProBahn & Bus entscheidend. Auf ihren Rat geht der rechtzeitige Kauf der Bahnstrecke durch die Kommunen zurück. Andernfalls hätte die Entwidmung und damit das endgültige Aus für eine Reaktivierung gedroht. Wichtiger Unterstützer war außerdem der damals einfache Gießener Landtagsabgeordnete und heutige hessische SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel. Seiner Intervention ist zu verdanken, dass der Bau des Wölfersheimer Kreisels nicht gegen die Option zur Reaktivierung der Strecke ausgespielt wurde.«

Vereinbarungen gefordert

Wolfgang Macht: »Auf Initiative der Hungener Grünen erfolgte die Kontaktaufnahme der Stadt Hungen mit dem Verkehrsplanungsbüro Intraplan aus München zwecks Durchführung einer Nutzen-Kosten-Analyse der Reaktivierung. Sie sollte neben der Untersuchung möglicher Betriebskonzepte insbesondere auch die zu erschließenden Fahrgastpotenziale untersuchen. Anfang 2016 wurde dann von den beiden Kommunen, deren Bürgermeister Rainer Wengorsch und Rouven Kötter den Wert der Bahnstrecke für die Entwicklung der Region klar erkannt hatten, das Gutachten in Auftrag gegeben. Der RMV und der Zweckverband Oberhessische Versorgungsbetriebe (ZOV) finanzierten es schließlich mit. Das positive Ergebnis des Gutachtens, das neben attraktiven Fahrzeiten von Lich/Hungen nach Frankfurt auch die Durchbindung auf die Bahnverbindung Hungen–Gießen vorsieht, führte nun zur Empfehlung des Landes.«

Rückl und Macht: »Wir haben beharrlich an vielen Stellen mitgeholfen, die Weichen richtig zu stellen. Auf uns geht die Passage im Koalitionsvertrag zwischen CDU und Grünen im Land zurück, nach dem Initiativen zur Reaktivierung von Bahnstrecken unterstützt werden.«

Doch es sei noch einiges zu tun, schreiben die beiden Fraktionsvorsitzenden: »Erstens müssen ZOV, die beiden Landkreise und die Gemeindeparlamente nun rasch verbindliche Vereinbarungen zur schnellen Reaktivierung verabschieden. Hinzu kommt, dass ein attraktives Betriebskonzept entwickelt wird, das letztlich für den Erfolg der Reaktivierung entscheidend ist.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Die Grünen Hungen
  • Rouven Kötter
  • Schienenstrecken
  • Schließungen
  • Thorsten Schäfer-Gümbel
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Hungen
  • Wölfersheim
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.