03. Juli 2018, 22:01 Uhr

Gesundheitsmesse zieht um

03. Juli 2018, 22:01 Uhr

Aller guten Dinge sind drei: Am 9. und 10. März 2019 soll die dritte Staufenberger Gesundheitsmesse stattfinden. Doch dann wird nicht wie bisher die örtliche Stadthalle, sondern das Bürgerhaus Lollar genutzt. Veranstalter sind die Fördervereine Staufenberg und Lollar der Diakoniestation Lumdatal. Fördervereins-Vorsitzender Horst Münch hatte die Gesundheitsmesse erdacht als ein Werbeinstrument für die Fördervereine. Diese sind für jedes neue Mitglied dankbar. Dass die Messe 2018 über 5000 Euro Reingewinn bringen würde, die der Diakoniestation zufließen, ist für Münch ein willkommener Nebeneffekt.

Es hat sich zumal gezeigt, dass die Messe-Aussteller – sie decken verschiedene Sparten des Gesundheitswesens ab – nach nur zwei Auftritten auch ein kräftiges Eigeninteresse entwickeln. Wenn etwa sich der Orthopädie-Chefarzt eines Gießener Krankenhauses (er kann erklären wie ein Profi-Moderator) den Sonntag in der Stadthalle um die Ohren schlägt, spricht das Bände.

Horst Münch gab beim Pressetermin das Ziel aus, die Staufenberger Gesundheitsmesse solle die führende Veranstaltung ihrer Art in Mittelhessen werden. Hierzu hat er nun kompetente Verstärkung erhalten.

Münch will die unvermeidbaren Fehler eines engen Veranstalterkreises durch den Blick von außen mildern. Gute Ratschläge geben ihm künftig Christine Gerlach, zuständig für Unternehmenskommunikation am Evangelischen Krankenhaus Gießen, sowie Anne Christen vom Team der Johanniter-Unfallhilfe Mittelhessen (Linden). Das Bürgerhaus Lollar sei aufgrund der vielen Räume auf einer Ebene möglicherweise noch geeigneter als die Stadthalle, vermutet Münch. Außerdem nutzten Vereine das Lollarer Bürgerhaus kostenlos, die Staufenberger Stadthalle dagegen koste Miete.

Gerlachs Idee, Kinderbetreuung und -bespaßung anzubieten, will man 2019 umsetzen. Sie schlägt auch vor, an den Ortseingängen von Lollar und Staufenberg Hinweisschilder aufzustellen. Münch will künftig die Messe auf der Gießen-App und in den sozialen Medien bewerben. Zu seinen Wünschen zählt auch eine Berichterstattung durch den Hessischen Rundfunk. Das Mitmachangebot für die Messebesucher durch Ausprobieren von Fitness- und Gesundheitsgerät soll vergrößert werden. Die Gesundheitsvorträge, eine der Stützen bisher, werden beibehalten. Variiert werden die Themen. (Foto: vh)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fördervereine
  • Gesundheitsmessen
  • Hessischer Rundfunk
  • Horst Münch
  • Johanniter-Unfall-Hilfe
  • Lumdatal
  • Messen
  • Stadthallen
  • Staufenberg
  • Staufenberg
  • Lollar
  • Volker Heller
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.