12. Juni 2018, 21:43 Uhr

Gerhard Merz liest aus seiner Stilblütensammlung

12. Juni 2018, 21:43 Uhr

Der Förderverein der Bücherei Biebertal um Thomas Prochazka hatte in Udos Bäckerlädchen in Frankenbach für eine Lesung mit Gerhard Merz eingeladen. Mit »Papyrrhussiege – Beiträge aus dem Hessischen Landtag« zeigt er sich als guter Zuhörer. Merz, Jahrgang 1952, arbeitet seit über 45 Jahren in Gießen und sitzt für die SPD seit 2008 im Landtag in Wiesbaden. Zur Entstehung erklärte er: »Manchmal denke ich, sie machen das alles nur meinetwegen, sie sagen all diese wunderbaren Dinge nur, damit ich sie aufschreibe.«

Dazu gehören die folgenden Bonmots: »Der Heilige Gral würde sich im Grabe umdrehen« – »Das ist entweder falsch oder nicht richtig« – »Es ist ja hier nicht das Pferd neu zu erfinden« – »Eine wirkliche Bewegung braucht zwei Beine. Sie braucht den parlamentarischen Arm und sie braucht ein zweites Bein, um gut laufen zu können« – »Was heute Gegenwart ist, darf in der Zukunft nicht Vergangenheit sein«. Die titelgebenden »Papyrrhussiege« stammen übrigens vom SPD-Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel, bekanntlich auch ein Gießener.

All diese Stilblüten notierte Merz mit Anlass, Namen, Ort und Datum. Diese und andere ließen die Zuhörer schmunzeln und herzlich lachen. Ein netter Abend mit einem Autor, der seine Zuhörer mit hinein nahm in die Gesellschaft von Verantwortungsträgern dieses Landes, die – wie Roland Koch am 13. Mai 2009 im Landtag hervorhob – »keine Debatte im blutleeren Raum führen«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gerhard Merz
  • Hessischer Landtag
  • Roland Koch
  • SPD
  • Thorsten Schäfer-Gümbel
  • Biebertal
  • Klaus Moos
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.