21. August 2018, 21:13 Uhr

Frohe Botschaft – verständlich gesungen

21. August 2018, 21:13 Uhr
Der Gospelchor »Swinging Voices« aus Sellnrod bei seinem Auftritt in der evangelischen Kirche in Holzheim. (Foto: rge)

Mitreißende Gospelmusik war am Samstagabend in der evangelischen Kirche in Holzheim zu hören. Gäste waren die Sängerinnen der »Swinging Voices« mit ihrem Leiter Kiwon Lee aus Sellnrod, einem Ortsteil von Mücke. Grund für dieses Gastspiel ist die Verbundenheit von Matthias Bubel mit Bobenhausen, der Nachbargemeinde Sellnrods, wo er für einige Jahre als Pfarrer tätig war. Zudem war seine Ehefrau Heather damals aktives Chormitglied beim Gospelchor, der 1999 als Chor für das Dekanat Grünberg gegründet worden war.

Die zahlreichen Besucher klatschten bereits nach wenigen Gospelklängen mit, wie beim englischsprachigen »Lord, I Lift Your Name on High«. Überhaupt bot das ausgesuchte Repertoire viele auch nicht so populäre, aber nicht desto weniger viele eingängige Gospelmelodien mit Texten auch in deutscher Sprache. Auf die Aussprache legte Leiter Kiwon Lee viel wert und das kam den deutschen Gospels zugute. Man verstand nicht nur die frohe Botschaft der Gospel-Titel »Jesus dein Licht«, »Rücksicht« und »Pack an«, sondern auch die einzelnen Liedzeilen mit entsprechender Präsentation in ihrem fröhlichen A-capella-Gesang. Bei den englischen Liedern übersetzten die Chormitglieder zu Beginn den Inhalt. Ein schöner Service fürs Publikum, der das Verständnis für deren Inhalt förderte.

Pfarrer Bubel setzte zwischen den Liedern Akzente zum Nachdenken mit Lesungen aus der Bibel, die auch dazu aufforderten, wie im Gospelgesang die Liebe des Herrn zu spüren. Ob am Klavier von Kiwon Lee begleitet oder mit instrumentalen Playbacks unterlegt, gelang es den »Swinging Voices«, dieses Gefühl der Liebe zu Gott mithilfe der Chormusik zu vermitteln.

Das »Alleluja« aus dem »Agnus dei« und »Ihr sollt ein Segen sein« bildeten den Abschluss eines nicht alltäglichen Gospelkonzerts mit musikalischen Chorgästen, die in wenigen Jahren wegen der Neustrukturierung innerhalb der evangelischen Kirchen dem gleichen Dekanat wie die Holzheimer Protestanten angehören werden, informierte Bubel. Viel Applaus gab es für die Sängerinnen aus Sellnrod als Dankeschön.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Pfarrer und Pastoren
  • Sängerinnen
  • Pohlheim
  • Roger Schmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.