28. August 2018, 22:22 Uhr

Förderverein der Diakoniestation wird 40

28. August 2018, 22:22 Uhr

Er feiert am Sonntag, 9. September, ab 10 Uhr in der evangelischen Kirche in Albach.

Der Förderverein blickt anlässlich seines 40-jährigen Bestehens zurück auf die Anfänge: Vorausblickende Persönlichkeiten aus den drei Ortsteilen von Fernwald, insbesondere aus Annerod mit dem damaligen Pfarrer Hugo Schmitt, erkannten frühzeitig die Notwendigkeit zur Errichtung eines ambulanten Pflegedienstes innerhalb der Gemeinde Fernwald. Bedingt durch die demografische Bevölkerungsentwicklung gab es immer mehr ältere und hilfsbedürftige Menschen, die von ihren Familien aus vielerlei Gründen nicht mehr oder nur unzureichend betreut werden können.

Im Jahr 1977 wurde die »Evangelische Krankenpflegestation Fernwald« gegründet. Vor allem aus wirtschaftlichen Gründen erfolgte 2002 die Zusammenlegung der Stationen Fernwald und Pohlheim mit Sitz in Pohlheim. Der Name Diakoniestation weist auf eine Einrichtung der evangelischen Kirche hin.

Zur Unterstützung der Arbeit der Krankenpflegestation etablierte sich schon ein Jahr später (1978) der Förderverein, zunächst unter der Bezeichnung »Verein zur Förderung und Unterstützung der Krankenpflegestation Fernwald« und derzeit als Förderverein Fernwald der Diakoniestation Fernwald/Pohlheim. Gemäß Satzung wird die Station finanziell und ideell unterstützt.

Infostand und Mittagessen

Der Verein setzt seine aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden bestehenden Gelder bedarfsorientiert ein. So übernimmt er beispielsweise Kosten für Personalweiterbildung und anteilige Lohnkosten für Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr. Auch werden Zuschüsse zur Beschaffung von Dienstfahrzeugen gewährt. Unterstützt wird auch die Arbeit der Diakoniestation im Limescafé. Hier werden Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz durch Fachkräfte und ehrenamtliche Helferinnen betreut. Im Laufe der Jahre wurde die Diakoniestation mit über 400 000 Euro aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden unterstützt.

Am Sonntag wird im Rahmen des Diakoniegottesdienstes, der von Pfarrerin Heike Düver geleitet wird, das 40-jährige Bestehen festlich begangen. Pfarrerin Anette Bill von der Jugendwerkstatt Gießen wird die Predigt halten. Mitarbeiter der Station, der Förderverein und die Kindergottesdienstkinder aus Albach wirken ebenfalls mit.

Anschließend bietet der Kirchenvorstand aus Albach ein Mittagessen vom Grill an, und es besteht die Möglichkeit zu Gesprächen. Der Förderverein ist mit seinem Info-Stand vertreten und lädt zu Kaffee und Kuchen ein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Fördervereine
  • Pfarrer und Pastoren
  • Fernwald
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.