05. Dezember 2018, 13:00 Uhr

Traditionsveranstaltung

»Familientreffen« in der Gesamtschule Hungen

Zum Weihnachtsbasar hatte am Samstag die Gesamtschule Hungen eingeladen. Vom »Familientreffen« der Schulgemeinde profitieren selbst Kinder und Jugendliche in Mosambik.
05. Dezember 2018, 13:00 Uhr
Die Playbackshow der Abiturienten. (Foto: lbh)

Zum traditionellen Weihnachtsbasar hatte am Samstag die Gesamtschule Hungen (GeSaHu) eingeladen. Wie immer kommt ein Teil der Einnahmen der Schulpartnerschaft mit Mosambik zugute (die GAZ berichtete). Abermals verzeichnete man einen guten Besuch – kein Wunder, denn es gab eine Menge zu entdecken. Das Angebot erstreckte sich von Geisterbahnen und Bastelstationen über Wichtelgeschenke und allerlei verschiedene Leckereien bis zur Playbackshow der Abiturienten (Foto), die sich mittlerweile als fester Programmpunkt jedes Weihnachtsbasares in der GeSaHu etabliert hat.

 

Ein »Date« bietet Gesprächsstoff

 

Diesmal präsentierte der Abschlussjahrgang die Geschichte zweier Schüler: Sie verabredeten sich zu einem »Date« und berichteten über ihren doch sehr interessanten (Schul-) Alltag. Es ging etwa um zwei Englisch-Leistungskurse, katastrophale Chemie-Schüler sowie um Musik und Tanz im Mathematikunterricht und schließlich um die Huldigung des »Mathe-Gottes« in der Hoffnung, dass er den Schülern bei ihren kommenden Abiturprüfungen beistehe. Außerdem wurde darüber diskutiert, welche Serie für das »Date« am geeignetsten sei: etwas Modernes wie »Haus des Geldes« oder etwa »Riverdale« oder doch eher etwas älteres wie zum Beispiel »Der Prinz von Bel Air«.

 

Ziegenkutsche und Kunstauktion

 

Wie üblich gab es zu jedem Thema Tanz und Musik. Da konnte man auch gerne mittanzen – sofern in der vollen Aula überhaupt Platz dazu war. Über das Schulgelände verteilt gab es allerlei Kulinarisches, z. B. Waffeln oder Chili con Carne. Wem es auf dem Schulhof zu kalt war, der konnte sich in einen der zu Cafés umgestalteten Klassenräume setzen. Auch in der Schulmediathek gab es ein Café, hier erklang exklusive Livemusik unter der Leitung von zwei Musiklehrern. Ein besonderes Highlight war eine Ziegenkutsche, mit der man für kleines Geld eine Rundfahrt in der Nähe des Schulgeländes machen konnte, »denn auch die Ziegen wollten die Schule und Mosambik unterstützen«, wie die Halterin lächelnd verkündete, außerdem sei es den Tieren im heimischen Stall auf Dauer sowieso viel zu langweilig.

 

Kunst »unter dem Hammer

 

Kunstliebhaber hatten die Gelegenheit, bei einer Kunstauktion Gemälde und Zeichnungen von Schülern zu erstehen: Diese Werke können wegen bevorstehender Renovierungsarbeiten nicht weiter an ihrem gewohnten Platz bleiben – nun haben viele von ihnen ein neues Zuhause.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gesamtschulen
  • Gute Laune
  • Kunstauktionen
  • Weihnachtsbasare
  • Hungen
  • Lars Benedikt Hoppe
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.