15. August 2018, 22:22 Uhr

Ein Denkmal für »Lore«

15. August 2018, 22:22 Uhr
Gerhard Volin, Bürgermeisterin Patricia Ortmann, Christian, Lisa und Annerose Gerlach, Waltraud Schmidt, Helmut Sievers, Hartmut Gerlach, Bodo Jung, Helmut Failing und Dieter Volin (v. l.) vor der Plakette, die die Alt-Handballer für Lorenz Zartner stiften. (Foto: ws)

Die Alt-Handballer der KSG Bieber haben dem 2007 verstorbenen Mitbegründer des Bieberer Handballs ein Denkmal gesetzt. Sie befestigten eine Erinnerungsplakette im Bieberer Bürgerhaus in Gedenken an den KSG-Ehrenvorsitzenden Lorenz Zartner.

Die Idee dazu hatte Werner Gräf während der Ausstellung »70 Jahre Handball in Bieber« im Rodheimer Heimatmuseum. Für die Umsetzung der Idee zeichnete Gerhard Volin verantwortlich; finanziert wurde die Plakette überwiegend durch Spenden der Alt-Herren-Handballer. Der Text mit den Konterfei Zartners trägt die Inschrift »In Dankbarkeit und Anerkennung seiner hohen Verdienste um den Handballsport und die Vereinsarbeit der KSG Bieber von 1948 über fünf Jahrzehnte als Trainer, Abteilungsleiter, Vereinsvorsitzender, Ehrenvorsitzender und Träger des Bundesverdienstkreuzes«.

Zur »Enthüllung« der Plakette waren auch Zartners Kinder Annerose Gerlach und Helmut Sievers, weitere Verwandte, der KSG-Ehrenvorsitzende Klaus Döll, Bürgermeisterin Patricia Ortmann sowie die Alt-Herren-Handballer gekommen.

»Lorenz Zartner hat in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Vereinslandschaft in Bieber entscheidend mitgeprägt«, sagte Helmut Failing vom Vorstand der »Vereinsgemeinschaft Biebertal«. »Er schuf neue Strukturen, von denen die KSG heute noch zehrt.«

»Lore« wie ihn seine Freunde nannten, arbeitete fast 80 Jahre an der Gestaltung der Außenanlage des neuen Bürgerhauses mit. Zartner sorgte 1975 auch dafür, dass – nachdem die Kirmes im Saal der Gastwirtschaft Scherer durch den Einzug der Discothek »Penny Lane« nicht mehr möglich war – die erste Zeltkirmes auf dem Bieberer Sportplatz gefeiert wurde. »Lorenz Zartner hat viel für die KSG und Biebertal geleistet«, sagte Bürgermeisterin Patricia Ortmann. KSG-Handballabteilungsleiter Bodo Jung sagte: »Bei ›Lore‹ stand immer der Mensch an erster Stelle. Und wenn er noch sportbegeistert war, war es umso besser.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Denkmäler
  • Handball
  • Totengedenken
  • Biebertal
  • Klaus Waldschmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.