30. November 2018, 21:41 Uhr

Ehrungen, Kaffee und Sport

30. November 2018, 21:41 Uhr

Mit einem Programm, das die Vielfalt des Breitensportangebots des Turnvereins Großen-Linden widerspiegelte, wurden die zahlreichen Besucher des Club 55 in der vereinseigenen TV-Halle unterhalten. Erstmals begrüßte Josef Semmelroth als Sprecher des Vorstands die gut 150 Senioren. Ein besonderer Willkommensgruß galt dabei Ehrenvorsitzendem Hans Hermann Weiß wie auch Bürgermeister Jörg König.

»Diesmal haben wir besonders viele Ehrungen treuer Mitglieder«, ging Semmelroth noch vor der gemeinsamen Kaffeetafel zur Auszeichnung langjähriger Mitglieder über. Das Besondere dabei war der Tatsache geschuldet, dass alle zu Ehrenden einst oder auch immer noch im Turnverein aktiv waren oder sind. Zudem erfolgte der Eintritt überwiegend in jungen Jahren im Alter zwischen acht und 16 Jahren. Die Ausnahme bildeten hier die beiden für ihre 50-jährige Vereinstreue geehrten Gudrun Hoffmann und Erika Stanzel, die bereits über 30 Jahre alt waren, als sie dem Verein beitraten. Ebenfalls für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Karin Jelli und Roswitha Zulauf geehrt, die beide bei ihrem Vereinseintritt acht Jahre alt waren.

Für 60-jährige Mitgliedschaft dankten Semmelroth und Weiß den treuen Mitgliedern Ingeborg Seipp, Manfred Nepp und Rudolf Jung. Bereits seit sieben Jahrzehnten halten Hermann Kessler, Rudi Soodmann und Dr. Gerhard Schäfer dem TV die Treue. Bürgermeister Jörg König hatte bei seinem Grußwort mit der Feststellung, dass der Turnverein wieder einmal seiner Zeit voraus sei, und einem Blick auf die 66 Minuten vorgehende Uhr im Saal die Lacher auf seiner Seite.

Den sportlichen Reigen eröffneten nach einer reichhaltigen Kaffeetafel die von Kirsten Viertelshausen trainierten Zumba-Kids, denen einige Kampfdarbietungen der von Eugen Kiefer geleiteten Taekwondo-Schüler folgten. Große Sprünge zeigten die von Nico Horvath trainierten Wettkampfturner (8 bis 13 Jahre) mit dem Trampolin. Den gelungenen Schlusspunkt setzten die Ballettschülerinnen von Monika Braun-Polczynski mit ihrem Beitrag zum Walzer Nr. 2 von Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch
  • Jörg König
  • Jörg König (Linden)
  • Rudolf Jung
  • Turnvereine
  • Linden
  • der Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.