17. August 2018, 18:01 Uhr

Outlet-Center

Diskussion zum Outlet-Center: Warum der Pohlheimer Bürgermeister laut wurde

Auf der Podiumsdiskussion der Stadt Pohlheim vor dem Bürgerentscheid zeigte sich der Bürgermeister einmal angegriffen. Und ein Gegner brachte die Sorgen vieler Pohlheimer auf den Punkt.
17. August 2018, 18:01 Uhr
Unter der Moderation von Stephanie Robben-Beyer (3.v.l.) diskutierten (v.l.) Karsten Becker von der BI Garbenteich und »Outlet-Papst« Joachim Will sowie (v.r.) Bürgermeister Udo Schöffmann, Outlet-Planer Frank Smajek, der Sportfachhändler Bernd Neuhardt und Sebastian Sommer, Deutschland-Chef des Investors Neinver. (Foto: srs)

An diesem Sonntag zählt nur noch eines: die Stimme der Pohlheimer. Endlich, möchte man hinzufügen. 14 000 Wahlberechtigte votieren per Bürgerentscheid darüber, ob in Garbenteich ein Outlet-Center entstehen soll. Eine Podiumsdiskussion der Stadt am Donnerstag verdeutlichte: Die Argumente pro und contra sind inzwischen tausendfach ausgetauscht worden. Doch einige Sorgen von Bürgern bleiben bestehen.

Wir fangen nicht wieder bei null an

Bürgermeister Udo Schöffmann

Nach drei Stunden an Diskussion in der Volkshalle in Watzenborn-Steinberg beugte sich so mancher im Publikum weit nach vorne, ließ den Kopf ermüdet nach unten sinken. Stadtverordnetenvorsteherin Anja Sames-Postel gab den knapp 300 Besuchern schließlich den wichtigsten Satz des Abends auf den Weg: »Gehen Sie zur Wahl.«

Seit 22 Jahren rede und diskutiere man über das Gewerbegebiet in Garbenteich, erklärte Bürgermeister Udo Schöffmann. Nun könne man die Weichen stellen, es zu realisieren. »Das Gewerbegebiet ist zwingend für Pohlheim«, sagte er. Scheitere das Outlet-Projekt, solle sich dort dennoch Gewerbe ansiedeln. Ein Unternehmen aus Großbritannien habe kürzlich Interesse angemeldet.

 

Kritik an Finanzierung des Bürgerentscheids

Doch Karsten Becker, stellvertretender Vorsitzender der Bürgerinitiative Garbenteich, widersprach: Sollten die Outlet-Pläne im Bürgerentscheid abgelehnt werden, käme wieder der alte, im Jahr 2000 verabschiedete Aufstellungsbeschluss ins Spiel. Dieser sei deutlich kleiner. Und für einen kurzen Moment kam Fahrt in der Diskussion auf. »Wir fangen nicht wieder bei null an«, hob der Bürgermeister hervor. Bislang sei kein Satzungsbeschluss verabschiedet worden. »Das Gebiet kann also noch erweitert werden.« Schöffmann wurde immer lauter. Pohlheim benötige zusätzliches Gewerbe. »Oder wollen Sie eine höhere Grundsteuer?«, rief er.

Der Bürgermeister trat auch Gerüchten entgegen, der Autobahnanschluss in Fernwald könnte geschlossen werden, um einen Anschluss in Garbenteich zu ermöglichen. Barsch reagierte er auf Kritik aus dem Publikum, dass die Investoren die Kosten des Bürgerentscheids übernehmen, »Was reden Sie für ein Zeug?«, fragte er den am Mikrofon stehenden Besucher. »Dass Investoren sämtliche Kosten übernehmen, die mit dem Aufstellungsbeschluss zu tun haben, ist völlig üblich.«

 

Ermüdende Diskussion

»Pohlheim ist ein Dorf«, erklärte unterdessen Outlet-Gegner Becker. Ein solches Großprojekt passe nicht in die Gemeinde. Prägnant brachte er die Sorgen der BI auf den Punkt: »Pohlheim hat kein Jobproblem. Pohlheim hat kein Shopping-Problem. Wir sind außerdem keine Tourismus-Gegend«, sagte er. »Pohlheim hat ein Verkehrsproblem.« In einem zusätzlichen Autobahnanschluss sehe er keine Entlastung. Becker störte sich außerdem an einem Faltblatt mit einer Erklärung des Bürgermeisters, die auf den Sitzen in der Volkshalle auslag. Zu sehen war dort eine Skizze des Investors Neinver, wie ein idyllischer Park rund um ein Outlet-Center aussehen könnte. Becker betonte: »Es fehlt nur noch das Einhorn.«

Im Publikum hatten auch Gegner des Outlet-Projekts Platz genommen. »Es geht um ein Shopping-Erlebnis für andere, für Touristen«, beklagte ein Besucher am Mikrofon. Immer wieder indes ergriffen Besucher minutenlang das Wort, ohne dass die Moderatorin Dr. Stephanie Robben-Beyer eingriff. So wurde die Diskussion ermüdend.

 

Wahlergebnis ab 18.45 Uhr

Sebastian Sommer, Deutschland-Chef des Investors Neinver, betonte, 60 bis 70 Prozent der Jobs in Outlet-Centern seien sozialversicherungspflichtig. Frank Smajek von der FS Entwicklungsgesellschaft äußerte die Hoffnung, in Gutachten die Verträglichkeit eines Outlets in der Region zu prüfen. Zu Beginn hielt Unternehmensberater Joachim Will, der als »Outlet-Papst« gilt, einen halbstündigen Vortrag. Outlet-Center seien die einzige Vertriebsform, die sich gegen den Online-Handel als immun erweise. »Von 100 Euro landen inzwischen 23 Euro im Online-Handel.«

Auf dem Podium sprach außerdem Bernd Neuhardt – ein Sportfachhändler aus Zweibrücken, der nach zehn Jahren Kampf für die Innenstadt in das dortige Outlet gezogen ist. Seine Sätze belegten, dass derartige Einkaufszentren durchaus negative Effekte auf Sortimente im Einzelhandel haben können. In der Auseinandersetzung mit dem Outlet-Center habe er gelernt: »Wenn du sie nicht schlagen kannst, schließe dich ihnen an.«

Der Bürgerentscheid läuft am Sonntag von 8 bis 18 Uhr. Das vorläufige Wahlergebnis wird im Foyer der Volkshalle gegen 18.45 Uhr verkündet.

Info

"Bürgervotum ist mir sehr wichtig"

Ministerpräsident Volker Bouffier begrüßt den Bürgerentscheid in Pohlheim. »Die Pohlheimer Bevölkerung sollte diese Chance nutzen«, sagte er. »Dieses Bürgervotum ist mir sehr wichtig.« Die Landesregierung, so erklärte ein Sprecher, werde sich unterdessen erst dann eine Meinung zu dem geplanten Outlet-Center bilden, »wenn zuvor die zuständigen Einrichtungen entsprechende Beschlüsse gefasst haben.« Gespräche von Vertretern der Regierung mit der Stadt oder mit den Investoren seien ihm bislang nicht bekannt. Als Einrichtung des Landes hat sich die Justus-Liebig-Universität kürzlich in deutlichen Worten gegen ein Outlet-Center in Pohlheim ausgesprochen, hatte das Projekt als schädlich für die Region bezeichnet. Die Gießener Uni spreche natürlich nicht für die Landesregierung, erklärte der Sprecher. Das Schreiben sei nicht mit der Landesregierung abgesprochen gewesen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgerentscheide
  • Garbenteich
  • Gewerbegebiete
  • Internethandel und E-commerce
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Podiumsdiskussionen
  • Sorgen
  • Udo Schöffmann
  • Volker Bouffier
  • Wahlergebnisse
  • Pohlheim
  • Stefan Schaal
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.