Kommunikation braucht nicht viele Worte. Manchmal reichen auch zwei Buchstaben. So ist eines der berühmtesten wohl das »Ja« bei einer Hochzeit. Fast so berühmt wie das hessische Fragewort mit zwei Buchstaben (Hä?).

Auch mit nur zwei Buchstaben versucht nun der Treiser Ortsvorsteher Roland Ehmig, in seinem Dorf für Sauberkeit zu sorgen. Er ärgerte sich über die Zigarettenkippen auf dem Bürgersteig. Also funktionierte er eine Blechdose zum improvisierten Aschenbecher um. Zusammen mit dem Hinweisschild ist nun sehr deutlich erklärt, wohin die ausgedienten Glimmstengel sollen. Die Dose zeigt bereits erste Wirkung – es ist sauberer geworden. Noch besser wäre es allerdings, wenn die Leute auch gleich das Rauchen aufgeben. (bpf/Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Staufenberg
  • Patrick Dehnhardt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.