24. August 2018, 22:22 Uhr

Der Tradition verpflichtet

24. August 2018, 22:22 Uhr
Markus Kraft, Stefan Eyring und Jan Englert (v. l.) lassen nichts anbrennen. (Foto: m)

Die Kirmes ist Vergangenheit im kleinsten Ortsteil Wettenbergs, aber der dörfliche Zusammenhalt, die Förderung und Stärkung der Dorfgemeinschaft soll nicht verloren gehen. Mit diesem Anspruch ist die »Kappenträger-Kameradschaft« um den Vorsitzenden Pierre Bittendorf angetreten und veranstaltete ihr inzwischen sechstes Kappenfest.

Mittlerweile ist daraus ein kleines Volksfest geworden, das sich in Launsbach etabliert hat und ein wenig den Geist der Kirmesveranstaltung von einst erahnen lässt. Es sollte ein Angebot für die Menschen im Ort sein, sagte Pierre Bittendorf, um in geselliger Runde diese Gemeinschaft zu pflegen.

Der Erfolg gab den »Kappen« recht, auch die sechste Auflage war gut besucht. Auf der Familienwiese am Bürgerhaus gab es reichlich Essen und Getränke. Die kleinen Gäste hatten ihren Spaß auf der Hüpfburg. Für gute Laune sorgte die Band »Vulkan Express« mit Christoph Aschenbach, Peter Rohrbach, Robert Luley und der charmanten Stimme von Isabell Paul.

Die Kappenträger hatten sich zudem von der Heimatstube Launsbach die Bilderausstellung ausgeliehen, die auf reges Interesse stieß. 300 von Helga Moos zusammengestellte historische Aufnahmen zeugten von turbulenten Kirmeszeiten. Die älteste Aufnahme zeigte den »Raubauze-Club« von 1919.

Für die Organisatoren des Festes bleibt die Kappe jedenfalls weit mehr als nur ein Bekleidungsstück, es ist viel mehr Symbol für den Zusammenhalt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Förderung
  • Kirchweih
  • Wettenberg
  • Volker Mattern
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.