04. Januar 2019, 22:15 Uhr

Der Ausbilder von über 400 Jagdhornisten

04. Januar 2019, 22:15 Uhr

Letzte Woche berichteten wir auf dieser Seite über Irmgard Kutscher, die seit über 30 Jahren die Bücherei der evangelischen Kirchengemeinde Bersrod betreut. Doch nicht nur mit Büchern, sondern auch Musik kann man Menschen eine große Freude machen. Genau das macht seit vielen Jahrzehnten Otto Biedenkopf als Jagdhornbläser.

Der Klein-Eichener, der mittlerweile in Mücke wohnt, feierte zwischen den Jahren seinen 91. Geburtstag. Als besonderes Geburtstagsgeschenk wurde er vom Vorsitzenden der Jägervereinigung Oberhessen, Helmut Nickel, und dessen Stellvertreter Andreas Basselli zum Ehrenmitglied für sein jahrzehntelanges Engagement ernannt. Zudem hatten sie Hausmacher-Wurst und Heringssalat mitgebracht – die Lieblingsspeisen des Geehrten.

Dieses Geschenk hat sich Biedenkopf auch mehr als verdient: Bis ins hohe Alter war er nicht nur aktiver Jagdhornbläser. Er hat das Spielen des Instrumentes auch über 400 Menschen beigebracht. Dabei war es allerdings nicht sein Ziel, Rekorde zu brechen, sondern Qualität und Präzision zu vermitteln.

Diese Musiker waren im Laufe der Jahre dann auch die Grundlage für die zahlreichen großen Erfolge seiner Bläsergruppen bei Landes- und Bundeswettbewerben. Selbst im fortgeschrittenen Alter begleitete er 2015 die B-Gruppe der Jägervereinigung Oberhessen nach Kranichstein, wo diese die hessische Meisterschaft erringen konnte. Zudem war Biedenkopf noch bei bis zu vier Vereinen als Hornmeister tätig. (pm/Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ausbilder
  • Büchereien
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Laubach
  • Mücke
  • Karl-Ernst Lind
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.