14. August 2018, 22:16 Uhr

Demokratischen Diskurs beleben

14. August 2018, 22:16 Uhr
Ehrungen bei der SPD Lich (v. l.): Dr. Julien Neubert, Johannes Bork, Brigitte Block, Carmen Körber, Thorsten Schäfer-Gümbel und Reinhard Gümbel. (Foto: pm)

Der demokratische Diskurs, so Lichs SPD-Vorsitzender Dr. Julien Neubert, darf nicht auf die urbanen Zentren beschränkt sein. »Er muss überall dort stattfinden, wo Menschen leben, also auch im ländlichen Raum. Und es ist Aufgabe der politischen Parteien, diesen Diskurs zu beleben«, mahnte der mit 97 Prozent Zustimmung wiedergewählte Vorsitzende des Ortsvereins bei der Mitgliederversammlung.

Lichs Sozialdemokraten zumindest haben nach seiner Ansicht den Diskurs belebt. Als Beleg erinnerte er an die Themenreihen zur Stadtentwicklung, an Podiumsdiskussionen, Sammelaktionen für die Tafel, Begehungen. Hinzu kamen Feste und die regelmäßigen Veranstaltungen, bei denen der Austausch mit den Menschen im Vordergrund steht.

Im Rückblick auf die letzten beiden Jahre zeigte sich Neubert sehr zufrieden mit den Aktivitäten der Genossen. Deutlich machte er im Weiteren, politische Parteien seien stets auf Nachwuchs angewiesen. Nur so könnten sie ihre für die Demokratie wichtigen Aufgaben erfüllen. Erfreut konnte er vermelden, allein in der ersten Jahreshälfte habe die SPD Lich acht Neumitglieder aufgenommen.

Einige von ihnen kamen hernach bei der Vorstandswahl zum Zuge. So wurde der 20-jährige Fabian Rupp zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt , der 18-jährige Jakob Erll zum Pressesprecher. Weiter gehören dem Vorstand an: Brigitte Block und Gregor Daubert als stellvertretender Vorsitzender, Ronald Köhler als Schriftführer, Heinz Wenzel als Kassierer, Manfred Weber als stellvertretender Pressesprecher und Oskar Czajkowski als Medienbeauftragter. Beisitzer sind Johannes Bork, Jutta Dörrenhaus, Barbara Gümbel, Jochen Haaf, Carmen Körber, Udo Liebich, Gisela Maier, Ruth Rohdich, Horst Roßmann, Maximilian Stelzer, Prof. Dr. Knut Stieger und Hartmut Stein.

SPD-Spitzenkandidat bei der Landtagswahl, Thorsten Schäfer-Gümbel, erläuterte anhand der drei großen Themen Bildung, Wohnen und Mobilität, warum »es nach 19 Jahren endlich einen Regierungswechsel braucht«. Schließlich die Ehrungen: Auf 30 Jahre Mitgliedschaft können Johannes Bork und Wilfried Klinger zurückblicken, auf 40 Jahre Carmen und Rolf Körber, Ute Köhler, Reinhard Gümbel und Brigitte Block. Letzterer wurde eine besondere Ehre zuteil: Für ihr vielfältiges und langjähriges Engagement wurde sie mit der Willy-Brandt-Medaille, der höchsten Auszeichnung der Sozialdemokratie, bedacht. In seiner Laudatio sagte Neubert, Block sei die »gute Seele« dieser Partei und nur wenige beherrschten die Kunst guter Kompromisse so gut wie sie.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Demokratie
  • Körber AG
  • Manfred Weber
  • SPD
  • SPD Lich
  • Thorsten Schäfer-Gümbel
  • Lich
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.