18. August 2018, 18:00 Uhr

Im Stau

Defekte Ampel nervt Autofahrer in Lang-Göns

Rückstau und Wartezeiten von bis zu 20 Minuten: Eine defekte Ampel strapaziert die Nerven von Autofahrern in Lang-Göns. Die Gemeinde verspricht Abhilfe.
18. August 2018, 18:00 Uhr
Mehrere hundert Meter Stau in der Straße »Am Mühlberg«. Grund: Die Steuerung der provisorischen Ampel ist defekt. (Foto: dcg)

»Um Geduld zu erlernen, braucht man einen Gegner«, sagte der Dalai Lama einmal. Für die Einwohner von Langgöns ist dieser Gegner aktuell die provisorische Ampelführung an der Kreuzung Holzheimer Straße/Rottweg/Leihgesterner Straße. Ob die Langgönser durch die längeren Wartezeiten Geduld erlernen, ist angesichts der Shitstorms in den sozialen Medien eher fraglich. Erster Beigeordneter Marius Reusch schildert den Grund für das Chaos und welche Lösung langfristig für die Kreuzung geplant ist. Wartezeiten bis zu 20 Minuten und mehrere hundert Meter Stau waren zuletzt ein gewohntes Bild in den betroffenen Straßen. Probleme gibt es vor allen im Rottweg: Durch die anhaltenden Bauarbeiten an der Bahnunterführung zwischen dem Fasanenweg und der Straße An der alten Bach bildet er für rund 2000 Bewohner des »Blumenviertels« den einzigen Weg in die Ortsmitte oder ortsauswärts.

Nervt einfach nur noch

Beitrag auf Facebook

Die Anwohner führen in den sozialen Medien rege Diskussionen über das Thema – besonders, weil der Verkehr am vergangenen Mittwoch mit ausgeschalteten Ampeln besser gelaufen sein soll. »Nervt einfach nur noch. Sollen die Dinger abbauen, läuft auch so« oder »Gestern Ampel aus: Verkehr läuft. Heute Ampel an: Verkehrfluss gestoppt – finde den Fehler« heißt es. Zusätzlich beeinflusst die Situation auch den Einzelhandel. Laut Anke Walles, die in der Lotto-Verkaufsstelle am Mühlberg arbeitet, bleibt ein Teil der Kunden aufgrund der erschwerten Parksituation aus. »Es macht sich schon bemerkbar, dass die spontane Kundschaft fehlt. Aber da müssen wir halt durch, es geht ja nicht anders.«

Fehlerhafte Steuerung

»Der Gemeinde ist das Problem bekannt, in der Verwaltung kamen schon ein paar Beschwerden an«, bestätigt Marius Reusch. Er hat die Aufregung im Internet mitbekommen und kann die Anwohner verstehen. Er erklärt das Verkehrschaos mit einem fehlerhaften Steuergerät, das nach dem Ausfall der Ampeln am Vortag ausgetauscht wurde. Die Systemschaltung des neuen Geräts sei nicht auf Langgöns abgestimmt gewesen, weshalb es zu längeren Rotphasen gekommen sei. »In den nächsten Wochen müsste es wieder so gut laufen wie die Wochen davor«, so Reusch. »Eine Baustelle kann man nie ganz ohne Probleme abwickeln« sagt er, aber räumt auch Verbesserungspotenzial ein: »Man könnte die Ampeln die meiste Zeit abschalten und vorwiegend für Stoßzeiten in Betrieb nehmen. Wir sitzen daran, die Situation stetig zu verbessern.« Weiter hofft er aufgrund der Alternativlosigkeit in der Umleitung auf Verständnis und Geduld der Bürger.

Die Ampeln bleiben wohl bis März 2019, bis dahin sollen die Baumaßnahmen am Fasanenweg abgeschlossen sein. Danach ist für die Kreuzung an der Holzheimer Straße schon länger ein Kreisel geplant, dem aber noch gewisse Probleme und Hürden im Weg stehen. Zum Beispiel, dass die Leihgesterner Straße und der Rottweg nicht genau gegenüberliegen.

Im Netz finden sich auch Befürworter der Ampelsituation, auch wenn deren Aussagen eher sarkastisch gemeint sind. Aber etwas Humor schadet nie, vor allem nicht, wenn die Ampel mal wieder etwas länger rot ist.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autofahrer
  • Facebook
  • Lang-Göns
  • Nervensystem
  • Social Media
  • Verkehrsstaus
  • Langgöns
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.