24. Juli 2018, 18:00 Uhr

Golden-Oldies-Festival

Das muss man für die »Golden Oldies« wissen

Das Golden-Oldies-Festival lädt vom 27. bis 29. Juli in Wettenberg bei Deutschlands schönster Oldiefete an drei Tagen zur Zeitreise in die 50er, 60er und 70er Jahre ein. Alles, was man wissen muss, findet sich hier auf einen Blick.
24. Juli 2018, 18:00 Uhr
Impressionen vom Golden-Oldies-Festival 2017. Am kommenden Wochenende, vom 27. bis zum 29. Juli, wird erneut in Krofdorf-Gleiberg gefeiert. (Fotos: so)

Was kostet mich das dreitägige Vergnügen?

Der Tageseintritt kostet 15 Euro, das Festival-Bändchen für alle drei Tage kommt auf 20 Euro. Kinder bis Jahre sind frei.

 

Wie sieht die Verkehrsplanung am kommenden Wochenende aus?

Ab Freitag, 18 Uhr, bis zum Abschluss der Golden Oldies am Sonntagabend gegen 22 Uhr ist die Ortsdurchfahrt von Krofdorf-Gleiberg aus Gründen der Verkehrssicherheit komplett gesperrt. Einfahrt ins Dorf für Oldtimer nur am Freitagabend und am Samstagmorgen, so lange die Stellplätze reichen. Am Sonntag können auch nur Oldtimer mit Voranmeldung rein. Und sorry: Die Meldefrist ist um. Freiwillige Helfer der Reservisten Mittelhessens sind vor Ort und unterstützen Polizei und Feuerwehr bei der Verkehrsregelung zu unterstützen.

 

Wo kann ich parken, wenn ich zum Festival will?

Großparkplätze gibt es im Gewerbegebiet am Augarten (von Gießen kommend) sowie auf den Wiesen an der Kinzenbacher Straße und an der Wißmarer Straße. Ab Augarten verkehren Shuttlebusse ins Dorf. Ohne die gute Zusammenarbeit mit den Landwirten geht hier nichts. Mit deren Hilfe ist für ausreichend Parkplätze gesorgt. Ein Helferstab aus etwa 70 Personen wird für die reibungslose Parkplatz-Koordinierung zuständig sein. Auf einer Stellfläche von etwa 100 000 Quadratmetern werden die zu erwartenden 7000 bis 8000 Fahrzeuge gut untergebracht sein.

 

Gibt es Behinderten-Parkplätze in der Nähe des Festival-Geländes?

Es sind Parkplätze für körperlich eingeschränkte Menschen ganz in der Nähe des Festivalgeländes vorhanden. Eine Parkfläche findet sich beim Fitnessstudio Fitalis an der Wißmarer Straße.

 

Wie sieht es aus mit der Anfahrt per Bus?

Es gibt den Pendelverkehr vom Großparkplatz »Augarten« zum Festivalgelände für drei Euro inklusive Parken. Sonderbusse fahren im Halbstunden-Takt vom Gießener Bahnhof über den Markplatz und die Weststadt nach Krofdorf-Gleiberg und zurück. Ab Gießen rollt weiter regulär die Linie 800. Zudem gibt es die Verbindung Krofdorf-Biebertal mit der Buslinie 81 für zwei Euro. Auch der Bus fährt im 30-Minuten-Takt. Der Wettenberger Rundverkehr bindet die anderen Wettenberger Dörfer Launsbach und Wißmar an und rollt kostenfrei.

 

Ich komme mit Zelt, Wohnmobil oder Wohnwagen. Wo kann ich hin?

Camping ist ab fünf Euro am Tag ohne Voranmeldung möglich. Die Wiesen am Freibad bieten ab dem Donnerstag Platz für etwa 300 Fahrzeuge bieten. Für sanitäre Anlagen ist gesorgt; der Kiosk bietet Frühstück an. Es gibt die Möglichkeit, eine Sonderkarte für das Freibad zu erwerben. Kostenpunkt 16 Euro für die gesamte Festivalzeit. Der Campingplatz Wißmarer See hat ebenfalls noch Stellplätze frei (www.wissmarer-see.de ). Auch da erfolgt der Shuttle zum Festival mit dem Wettenberger Rundverkehr.

 

Gibt es wieder den beliebten Nostalgie-Markt?

Auf dem Nostalgie-Markt mit Waren aus den 50er bis 70ern tummeln sich Samstag und Sonntag mehr als 100 Aussteller in der oberen Hauptstraße, der Turnhallenstraße und in der Mehrzweckhalle.

 

Wie steht es um das Sicherheitskonzept bei einer Veranstaltung mit 70 000 Besuchern?

Das Sicherheitskonzept hat sich in den vergangenen Jahren bewährt: Es wird wie immer Sicherheitskontrollen an den Eingängen geben und die Besucher werden sich auf stichprobenhafte Kontrollen der mitgeführten Taschen einstellen müssen. Am besten großen Rucksäcke Zuhause lassen, wenn man sie nicht unbedingt für Babywindeln o.ä, mitnehmen muss.

 

Gibt es in diesem Jahr wieder ein Treffen der jungen Chöre?

Ja – zum siebten Mal seit 2006 findet am Samstag das »Festival Junger Chöre« statt. Von 15 Uhr an treten auf der Bühne E in der Turnhallenstraße die fünf Chorgruppen »Vocal Pur« der Sängervereinigung Wißmar, »Sing und Swing« der »Eintracht« Rodheim-Bieber, »Cantelo« Weipoltshausen, »Modern Voices« Watzenborn-Steinberg und die Sängervereinigung Gleiberg gemeinsam mit dem Chor »Unerhört« Odenhausen/Lahn auf. Auf dem Programm stehen deutsche Schlager, Stücke der Beatles, Abba uvm.

 

Wo erfahre ich mehr, wenn ich jetzt immer noch Fragen habe – und wo gibt es das Gesamtprogramm?

Mehr findet sich unter www.golden-oldies.de sowie im Streifzug-Spezial »Streifzug meets Golden Oldies«, das der Gießener und der Alsfelder Allgemeinen Zeitung am Mittwoch beiliegt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abba
  • Festivalgelände
  • Freibäder
  • Gold
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Oldtimer
  • Parkplätze
  • Polizei
  • Sicherheitskonzepte
  • The Beatles
  • Zeitungen
  • Wettenberg
  • Rüdiger Soßdorf
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.