21. Oktober 2017, 18:00 Uhr

Burg Nordeck

Burg Nordeck: So soll die alte Kapelle gerettet werden

Die Kirche kann den Unterhalt der Burgkapelle in Nordeck finanziell nicht stemmen, also müssen andere ran. Wie in das alte Gemäuer wieder Leben kommen soll.
21. Oktober 2017, 18:00 Uhr
In der Burgkapelle in Nordeck sollen wieder Veranstaltungen stattfinden. Darum soll sich ein Trägerverein bemühen. (Foto: khn)

Das letzte Mal gut besucht war die alte Kapelle in Nordeck vor fünf Jahren. Seitdem fristet das historische Gebäude aus dem 11. Jahrhundert ein Schattendasein unterhalb der Burg. Während diese gerade von der Lebenshilfe nach allen Regeln des Denkmalschutzes wieder flott gemacht wird, wünschen sich einige Nordecker auch für ihre kleine Kapelle wieder Leben in der Bude. Ermöglichen soll das ein Freundeskreis.

 

Ärger mit dem Hausschwamm

 

Der Hausschwamm war’s. Er hatte der Kapelle den Rest gegeben. Der Pilz breitete sich dank der Feuchtigkeit im Mauerwerk aus; das Gemäuer musste deshalb grundlegend saniert werden. Im Inneren sind die Arbeiten im Herbst 2016 abgeschlossen worden. Nur noch im Außenbereich gibt es offene Baustellen. Immerhin: Für Gottesdienste könnte die Kapelle wieder genutzt werden.

Nur: Die Landeskirche Kassel-Waldeck sieht sich nicht in der Lage, ein weiteres Objekt wie die Burgkapelle zu finanzieren. Es sei schon schwierig genug, heißt es in einer Stellungnahme, die Mittel für den Unterhalt der Mutterkirche in Winnen und für den Gemeindesaal bereitzustellen. Ein Grund sind die rückläufigen Zahlen der Kirchenmitglieder und damit die größer werdenden Finanzierungslücken.

 

Vereine mit ins Boot holen

 

An diesem Punkt kommt Angela Haemer ins Spiel. Die Winnenerin ist bescheiden, will ihrer Rolle keine allzu große Bedeutung beimessen. Doch Anna Dorothea Gräfin von Schwerin und Christoph Graf von Schwerin, die Eigentümer der Kapelle, sprechen von ihr als »Motor«. Haemer sagt nur: »Ich hatte einfach das Gefühl, dass die Kapelle erhalten werden muss und habe mir dann Gedanken gemacht.« Die Idee: Eine Gruppe Engagierter, die den Unterhalt der Kapelle stemmt und Veranstaltungen organisiert.

Noch steht das Grafen-Ehepaar, Bürgermeister Thomas Benz als Schirmherr und Haemer ganz am Anfang. Ein erstes Treffen mit Interessierten lief positiv ab, erzählt Anna Dorothea Gräfin von Schwerin. »Ich hatte Sorge, die Kapelle wäre den Menschen egal, aber dann waren sie mit einer solchen Ernsthaftigkeit dabei.«

 

Heizkosten sind zentral

 

Viele wünschten sich, dass beispielsweise das alljährliche Krippenspiel wieder stattfinde, sagt Christoph Graf von Schwerin. Das hatte früher das Landschulheim Nordeck ausgerichtet. Aktuell gibt es Interessenten aus der Rabenau, die an diese Tradition anknüpfen wollen. Weitere Veranstaltungen könnten Konzerte sein, Lesungen, Aufführungen von Schulen und natürlich Gottesdienste, Taufen und Trauungen – auch standesamtlich.

Weitere Ideen sollen am Sonntag, 12. November, gesammelt werden. Dann findet um 14 Uhr ein Gottesdienst in der Kapelle statt – und anschließend eine Gesprächsrunde im Nordecker Bürgerhaus. Neben der Bevölkerung sind dazu auch die Ortsvereine eingeladen. Zentrale Frage wird vor allem sein, wie die Heizkosten für das Gebäude gestemmt werden können. Außerdem muss geklärt werden, wie Strom, Reinigung, Winterdienst und Nutzungsbedingungen aussehen. Christoph Graf von Schwerin denkt über einen Vertrag über zehn Jahre nach. »Ich wünsche mir, dass hier wieder die Glocken zum Gottesdienst läuten«, sagt Christoph Graf von Schwerin. »Und irgendwann auch wieder täglich zu Feierabend.«

Info

Die Burgkapelle

Historischen Aufzeichnungen zufolge ist die Kapelle im 11. Jahrhundert gebaut worde. Umfassend renoviert wurde sie 1708, 1842 und 1933/34.
Bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts wurde sie fast nur zu Gottesdiensten für die Burgbewohner genutzt. Dann kamen die Nordecker und Winner hinzu.
Ab 1952 gab es Trauungen, Taufen und Gottesdienste an hohen Feiertagen. (khn)/p>

Schlagworte in diesem Artikel

  • Burgen
  • Freundeskreis
  • Gottesdienste
  • Gräfinnen und Grafen
  • Heizkosten
  • Hochzeiten
  • Taufe
  • Unterhalt
  • Allendorf
  • Kays Al-Khanak
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.