23. Juli 2018, 19:30 Uhr

Fernwald Musikanten

Böhmischer Sonntag auf dem Schiffenberg

Nach fünfjähriger Abstinenz beim »Musikalischen Sommer« gastierten die Fernwald Musikanten am Sonntagnachmittag wieder auf dem Schiffenberg. Der Publikumsandrang war enorm.
23. Juli 2018, 19:30 Uhr
Die Fernwald Musikanten unter der Leitung von Heinz-Herbert Walb musizieren vor rund 600 Besuchern auf dem Schiffenberg. (Foto: gbp)

Nach fünfjähriger Abstinenz beim »Musikalischen Sommer« gastierten die Fernwald Musikanten am Sonntagnachmittag wieder auf dem Schiffenberg. Dass sie mit ihrer Blasmusik und besonders mit ihrem klangvollen böhmischen Sound viel Freude versprühen und eine große Fangemeinde haben, zeigte sich bereits vor Konzertbeginn an den restlos belegten Parkplätzen. Zudem hatte Kapellmeister Heinz-Herbert Walb seine 25 Musiker bestens vorbereitet, um den über 600 Zuhörern einen schönen musikalischen Nachmittag im Klosterhof zu bieten.

Die Freunde der böhmischen Blasmusik jedenfalls dankten es nicht nur mit großem Applaus, sondern unterstützen die Musikanten immer wieder durch Mitklatschen und -singen bei den bekannten Weisen.

 

Erinnerungen an Ernstt Mosch

 

Dabei war es vollkommen egal, ob der jeweilige Titel von Altmeister Ernst Mosch oder einem neuzeitlichen Komponisten stammte. Wenn’s gut in den Ohren klingt, spielt der Komponist eine nachrangige Rolle. Besonders anrührend wurde es, wenn Dagmar Gödel und Heinz-Herbert Walb im Duett die volkstümlichen Klänge singend untermalten.

 

Sitzplätze reichen nicht aus

 

In den musikalischen Pausen informierte Moderator Horst Hahn die Zuhörer über Details der einzelnen Kompositionen und gab interessante Einblicke hinter die Kulissen der Kapelle. Manch ein Besucher hatte den großen Ansturm auf die böhmischen Klänge im Klosterhof geahnt und klugerweise seinen eigenen Klappstuhl mitgebracht. Da die für den Gießener Süden angesagten Regengüsse nicht eintrafen, genossen die Besucher ein wunderschönes Konzert in einem der schönsten mittelhessischen Biergärten. Die Gießener Veranstalter wird es ebenfalls freuen, dass sie mit diesem Programmteil wieder »ins Schwarze getroffen haben«.

Schon seit einiger Zeit scheint sich die Blasmusik auch bei den Musikern wieder einer größeren Beliebtheit zu erfreuen. Darauf deutet unter anderem der große Anteil der jüngeren Musiker in der Blaskapelle hin. Wie von Moderator Hahn zu erfahren war, kommen die Akteure der Fernwald Musikanten inzwischen aus 18 umliegenden Ortschaften ins Steinbacher Probenlokal.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blasmusik
  • Ernst Mosch
  • Volksmusiker
  • Fernwald
  • Gießen
  • Günther Dickel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.