17. Januar 2019, 22:11 Uhr

Blockheizkraftwerk für das Biebertaler Familienbad

17. Januar 2019, 22:11 Uhr

Spätestens Mitte des Jahres soll das Biebertaler Familienbad eine neue Heizung haben. Derzeit wird ein Blockheizkraftwerk installiert, das das Bad mit Strom und Wärme versorgen soll. Ziel ist, auf diesem Weg die Betriebskosten des Bades dauerhaft zu senken. Der Gesamtzuschuss für den Badbetrieb wird aktuell mit rund 350 000 Euro per anno beziffert. Die reinen Energiekosten für das Bad sollen mit der neuen Technik von jährlich 60 000 auf dann rund 45 000 Euro sinken. Die Investition in das BHKW beträgt rund 115 000 Euro, sodass sich der Einbau für die Gemeinde womöglich binnen acht Jahren rechnet.

Betreiber des Blockheizkraftwerkes sind die »Pfalzwerke« mit Sitz in Ludwigshafen; sie haben nach europaweiter Ausschreibung den Zuschlag bekommen.

Für weitere Investitionen ins Bad (Duschen, Umkleiden, Sanitärbereich etc.) hat die Gemeinde Förderung aus dem Landeprogramm »SWIM« beantragt. Bis zu 30 Prozent Zuschuss kann es aus dem diesem Schwimmbad-Förderprogramm des Landes geben.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.