Wegen einer Rettungsaktion musste am Montag gegen 13.40 die A 5 in Richtung Frankfurt kurzzeitig gesperrt werden. Die Sperrung war notwendig, weil ein infolge eines Unfalls am Rücken verletzter Fahrer besonders schonend gerettet werden musste. Der 75-jährige Mann aus den Niederlanden war kurz vor dem Reiskirchener Kreuz von der Fahrbahn abgekommen und in seinem Fahrzeug die Böschung hinunter gerutscht.

Der Fahrer klagte über starke Rückenschmerzen, deshalb wurde das Fahrzeug auf der Beifahrerseite komplett aufgeschnitten, um den Verletzten vorsichtig aus dem Auto zu holen. Der Senior kam in ein Krankenhaus nach Gießen. Auf der Gegenfahrbahn entstand durch Gaffer ein zwei Kilometer langer Stau. Im Einsatz waren die Feuerwehren Reiskirchen und Grünberg.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autobahnen
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Rettungsaktionen
  • Reiskirchen
  • Alexander Stripling
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.