05. Juli 2018, 10:00 Uhr

Spatenstich

Ärztehaus in Staufenberg soll Ende 2019 stehen

Die Bauphase für das MedZentrum ist mit einem symbolischen Spatenstich eingeleitet worden. An Miet-Interessenten besteht offenbar kein Mangel.
05. Juli 2018, 10:00 Uhr

Von Jonas Wissner , 3 Kommentare
So soll das neue MedZentrum in der Staufenberger »Vitalen Mitte« aussehen. (Projektskizze: Architekturbüro designplus)

Von einem Spatenstich konnte eigentlich kaum die Rede sein: Der Grund, auf dem das Ärztehaus in Staufenberg entstehen wird, ist so hart, dass die Gäste beim Ortstermin am Mittwoch mit den Spaten nicht weit kamen. »Es gab hier gut 50 Injektionen in den Boden«, erläuterte Rechtsanwalt Kay Schulz, dessen Kanzlei das Projekt juristisch betreut. »Die Schächte wurden dann mit Kies und Beton verdichtet, das hat uns gut zwei Monate Zeit gekostet.«

Inzwischen ist diese Hürde genommen. Und auch an potenziellen Mietern besteht offenbar kein Mangel. »Die Verhandlungen mit Interessenten sind teils in den Endzügen, sie haben sich aber noch Vertraulichkeit erbeten«, sagte Schulz. Sollten alle unterschreiben, wären die entstehenden Praxen bis auf eine schon vergeben. Bestätigt wurde aber schon jetzt, dass die Hausarztpraxis Rose-Simonow/Völker aus Mainzlar im neuen Haus vertreten sein wird.

Das 921 Quadratmeter große Grundstück in der Staufenberger »Vitalen Mitte« gehörte bislang Dr. Hans-Jürgen Werdecker, der direkt nebenan eine Zahnarztpraxis betreibt. Er ist auch an der Trägergesellschaft (MedZentrum Staufenberg GmbH & Co. KG) beteiligt, dem neuen Grundstückseigner. Als Projektentwickler, zuständig für Vermarktung und Vermietung, fungiert die Ideenwelt Gesundheitsmarkt GmbH. Bauträger ist laut Schulz ein Generalunternehmer, das gebe der Trägergesellschaft Kostensicherheit.

 

Ähnliche Struktur wie in Allendorf

 

Sowohl die Projektstruktur als auch das Gebäude selbst sind mit dem MedZentrum in Allendorf vergleichbar, das vom gleichen Unternehmer-Netzwerk realisiert wurde. Allerdings wird die Staufenberger Variante etwas kleiner daherkommen. Die Nutzfläche beträgt rund 1000 Quadratmeter. Für das Gebäude in Fertigbauweise werden etwa drei Millionen Euro investiert. Im Zuge des Bauprojektes sollen mehr als 20 Pkw-Stellplätze neben dem angrenzenden Rewe-Markt sowie weitere um das Ärztehaus herum entstehen. Zwar sei die hausärztliche Versorgung in Staufenberg »schon heute gut«, doch mit dem Ärztehaus werde die »Vitale Mitte« um ein wichtiges Stück Infrastruktur reicher, sagte Bürgermeister Peter Gefeller beim Ortstermin. Die Innenverdichtung an dieser Stelle habe sich bewährt. Er sei froh, dass nun die bestehende Baulücke geschlossen werde.

Schulz thematisierte den Nachwuchsmangel unter niedergelassenen Ärzten. Das MedZentrum setze an dieser Stelle an und ermögliche, dass auch kommende Mediziner-Generationen moderne Praxen vorfänden.

Die ersten Bauarbeiten für das zweieinhalb Geschosse hoch aufragende Ärztehaus sollen zwischen Spätsommer und Herbst beginnen. Eigentlich, erläuterte Schulz, habe man schon etwas früher starten wollen. Es sei angesichts der brummenden Konjunktur allerdings schwierig, schnell geeignete Unternehmen für Aufträge zu gewinnen. Die Projektpartner zeigten sich beim Ortstermin aber optimistisch, dass das Gebäude Ende 2019 wie geplant fertig gestellt wird.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauphasen
  • Optimismus
  • Peter Gefeller
  • Staufenberg
  • Ärztehäuser
  • Staufenberg
  • Jonas Wissner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


3
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.