Hessen

Zugverkehr wieder freigegeben: Einsatz am Bahnhof Bad Nauheim beendet

Nach einem Vorfall zwischen Bad Nauheim und Ostheim kam es am Mittwochnachmittag zu deutlichen Behinderungen im Zugverkehr zwischen Gießen und Frankfurt. Seit 17.30 Uhr ist die Strecke wieder freigegeben.
12. September 2018, 16:20 Uhr
Florian Dörr

Wie die Bahn meldete, kam es ab etwa 15 Uhr zu Ausfällen und Verspätungen im Schienenverkehr. Grund war ein Notarzteinsatz zwischen Bad Nauheim und Ostheim. Eine Frau war von einem Güterzug erfasst worden. Züge wendeten in Friedberg, Butzbach oder verblieben gleich im Frankfurter Hauptbahnhof. Für rund zweieinhalb Stunden fuhr kein Zug ab Frankfurt Richtung Gießen.

Der RMV teilte gegen 17.30 Uhr mit, dass der Notarzteinsatz beendet wurde, es aber bis in den Abend noch zu Verspätungen und Ausfällen kommen kann. Die Schienensperrung am Mittwochnachmittag betraf vor allem Pendler im Feierabendverkehr. Entsprechend schlecht war die Stimmung bei vielen Bahnfahrern. In den Sozialen Medien wurde die Informationspolitik der Bahn insbesondere am Fraankfurter Hauptbahnhof bemängelt.