Kliniken

Ermittlungen gegen Direktor der Frankfurter Uni-Klinik

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt laut Medienberichten gegen den Ärztlichen Direktor der Frankfurter Uni-Klinik. Hintergrund soll ein Untreue- und Betrugs-Skandal sein.
14. Mai 2018, 12:25 Uhr
(Foto: dpa)

Seit 2016 wird in einer Betrugs-Affäre am Klinikum Stuttgart ermittelt. In der »International Unit« soll es zu dubiosen Geschäften gekommen sein. Wie die »Bild« berichtet, wird gegen mehrere Personen ermittelt. Auch für den heutigen Ärztliche Direktor der Frankfurter Uni-Klinik, der in Gießen lebt, interessiert sich demnach die Staatsanwaltschaft. Er war von 2014 bis 2016 in gleicher Position am Klinikum Stuttgart angestellt.

Der Vorwurf: Neun Menschen stehen im Verdacht, für die Vermittlung und Betreuung ausländischer Patienten und die Zusammenarbeit mit dem Klinikum Stuttgart nicht erbrachte Leistungen abgerechnet und dafür unzulässige Provisionen kassiert zu haben. Im Zuge dessen sei auch Geld an mindestens einen Klinikmitarbeiter geflossen. Weitere neun frühere Mitarbeiter sollen die Rechnungen in vielen Fällen ohne Prüfung abgezeichnet haben. 

Bereits Ende April fand eine große Razzia in mehreren Bundesländern statt. 24 Wohnungen und Geschäftsräume wurden nach Medienberichten durchsucht. Laut »Bild« auch beim heutigen Ärztlichen Direktor der Frankfurter Uni-Klinik in Gießen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ermittlungen
  • Provisionen
  • Staatsanwaltschaft
  • Universitätsklinikum Frankfurt
  • Universitätsklinikum Gießen und Marburg
  • Unterschlagung und Veruntreuung
  • Ärztliche Direktoren
  • Frankfurt
  • Florian Dörr
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.