24. August 2018, 22:07 Uhr

Brötchenpreise könnten steigen

24. August 2018, 22:07 Uhr

Wegen der schlechten Getreideernte in diesem Jahr werden wohl auch die Brötchen teurer. »Wenn der Mehlpreis steigt, muss das an den Verbraucher weitergegeben werden«, sagte Stefan Körber, Geschäftsführer des Hessischen Bäckereiinnungsverbandes. Um wie viel Cent sich die Backwaren in den Filialen der 490 hessischen Bäckereibetriebe verteuern werden, lasse sich aber nicht sagen. Jeder Bäcker müsse sich das individuell ausrechnen. Eine Tonne Weizen ist in der Weizenbörse in Paris derzeit mit rund 200 Euro notiert. Das ist ein Viertel teurer als im August vergangenen Jahres.

Ähnlich geht es auch den Großbäckereien, die unter anderem Supermärkte mit Backwaren beliefern. »Dass die schlechte Getreideernte in Menge und Qualität auch Auswirkungen auf den Brötchenpreis hat, ist sicher«, sagte Armin Juncker, Hauptgeschäftsführer des Verbandes Deutscher Großbäckereien.

Beim hessischen Bauernverband stoßen die Sorgen der Bäcker auf wenig Verständnis. »Fakt ist, dass Backweizen und Roggen knapp 20 bis 30 Prozent teurer werden als im vergangenen Jahr. Das rechtfertigt aber nicht, dass die Brötchenpreise steigen«, sagte Pressesprecher Bernd Weber.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Körber AG
  • Frankfurt
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.