+
Eine Frau aus England hatte keinen Grund zur Freude als der Amazon-Bote mit seiner "Lieferung" erschien. (Symbolbild)

"Es klingt lustig, ist es aber nicht"

Amazon-Kundin schockiert über Paketboten - der stellt widerliche Lieferung zu

Eine Frau aus England traute ihren Augen nicht: Ein Amazon-Bote hüpfte über ihren Gartenzaun, um eine Lieferung der anderen Art zu hinterlassen.

Normalerweise sind Kunden erfreut, wenn ihre Amazon-Bestellung eintrifft. Eine Frau aus Wiltshire, England dürfte über die Lieferung eines Boten jedoch weniger begeistert gewesen sein.

Frau beobachtet Amazon-Boten bei Zustellung - und ist angewidert

Rebekah Eleanor Read beobachtete nämlich, wie der Amazon-Bote über ihren Gartenzaun hüpfte, seine Hose herunterließ und dort sein großes Geschäft erledigte. Anschließend benutzte er selbst mitgebrachtes Toilettenpapier und warf es achtlos weg. Den Vorfall hielt die Frau sogar auf Kamera fest und teilte das Video auf Facebook mit den Worten: "Amazon...ein Haufen von [Kothaufen-Emoji] ist buchstäblich das, was sie dir schicken." Laut dem Online-Portal The Sun schrieb sie weiterhin: "Ja, es klingt lustig, aber das ist es wirklich nicht." Weiterhin erklärt sie: "Wir haben ihn konfrontiert, aber es hat ihn einen Sch*** interessiert. Wir haben Beweise dazu, wer du bist und welches Auto du fährst - Amazon, das müsst ihr sofort regeln!"

Weitere User äußerten daraufhin auf den sozialen Netzwerken ihren Unmut: "Der Gedanke, dass er Pakete, Lenkräder, Gartentüren und weiteres anfasst...So verbreitet man Krankheiten", schreibt eine Nutzerin. In einem anderen Kommentar heißt es: "Ich hoffe, du hast Amazon und die Polizei angerufen."

Mancher User will aber auch Verständnis für den Paketboten aufbringen. So schreibt jemand: "Ich denke, es ist ziemlich klar, dass er das nicht böswillig getan hat. Der Arme musste einfach ganz dringend, niemand macht das, wenn er eine Wahl hat."

Auch interessant: Amazon-Bote soll Paket ausliefern - dabei unterläuft ihm ein peinlicher Fehler.

Für Rebekah Eleanor Read wird das wohl kein Trost sein. Ein Pressesprecher von Amazon bestätigte der Sun inzwischen, dass der Mann für eine unabhängige Firma arbeitet, die Aufträge des Versandriesen ausführt: "Wir messen unsere Zusteller-Firmen und wie sie unsere Kunden bedienen an hohen Standards. Wir nehmen diesen Vorfall ernst und haben Kontakt zur Kundin aufgenommen und uns bei ihr für diese Erfahrung entschuldigt und ihr Unterstützung angeboten."

Lesen Sie auch: Zusteller packt aus: So leiden die Paketboten.

Video: Amazon kündigt Lieferungen per Drohne an

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare