Videotelefonie für Altenheim

  • vonRedaktion
    schließen

Lauterbach(pm). Seit 16. März besteht nun schon das Besuchsverbot in hessischen Pflegeheimen, so auch im AWO-Sozialzentrum Lauterbach. Eine lange Zeit, in der die Senioren den Kontakt zu ihren Angehörigen und Freunden schmerzlich vermissen. "Wir haben nun die Möglichkeit, dass Angehörige unsere Bewohner per Videotelefonie kontaktieren können. Es stehen drei Smartphones, gesponsert durch die Telekom-Aktion "Nächstenliebe", zur Verfügung. Auf den Geräten ist das Programm Skype installiert, aber auch andere Programme für Videotelefonie sind möglich", erklärt Betriebsleiterin Carola Strecker.

"Wenn Sie auf diesem Wege Kontakt mit unseren Bewohnern aufnehmen möchten, rufen Sie uns bitte vorab an, am besten direkt auf dem Wohnbereich. Wir müssen einen festen Termin vereinbaren und mit dem Smartphone zum Gesprächspartner. Im Vorfeld müssen wir wissen, ob Sie Skype oder ein anderes Programm nutzen. Wir möchten Sie ermutigen, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare