JLU-Präsident Prof. Joybrato Mukherjee überreicht das Bestellungsschreiben an Dr. Nadyne Stritzke. FOTO: WEGST/PM

Frauenbeauftragte wieder bestellt

Gießen(pm). Die Justus-Liebig-Universität Gießen hat ihre zentrale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Dr. Nadyne Stritzke für weitere sechs Jahre bestellt. JLU-Präsident Prof. Joybrato Mukherjee überreichte ihr das Schreiben zur Wiederbestellung bis zum 31. Januar 2027. "Ich freue mich sehr darüber, dass wir unsere erfolgreiche Gleichstellungspolitik in den kommenden sechs Jahren mit Dr. Stritzke fortsetzen können", sagte Mukherjee. "Denn auch wenn wir schon viel erreicht haben, bleibt noch viel zu tun - beispielsweise die in unserem neuen Entwicklungsplan JLU 2030 vorgesehene weitere Erhöhung unseres bereits überdurchschnittlich hohen Professorinnenanteils und der damit verbundene Abbau des ›gender pay gap‹."

Stritzke, Jahrgang 1976, hat das Amt der zentralen Frauenbeauftragten der JLU am 1. Februar 2015 angetreten. Nach einer Novelle des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes lautet die offizielle Amtsbezeichnung seit 2017 Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte. Zu den Kernaufgaben dieses Amtes gehören die individuelle Begleitung und Beratung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die Beratung und Kontrolle der Hochschulleitung in Fragen der Frauenförderung und Gleichstellung sowie Prüfung von Einstellungs- und Berufungsverfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare