Leistungsniveau genau definieren

  • vonDPA
    schließen

Vielleicht ist man vom Privatleben abgelenkt, gerade nicht fit oder grundsätzlich unmotiviert - dann schafft man bei der Arbeit weniger als üblich. Oder weniger als Kollegen. Schon gibt es Kritik daran von den Vorgesetzten. Aber müssen Arbeitnehmer immer Höchstleistung bringen?

Das ist eine Frage, die sich Johannes Schipp zufolge nicht ganz einfach beantworten lässt. Grundsätzlich gelte: "Jeder muss tun, was er soll, und zwar so gut, wie er kann", erklärt der Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Gütersloh. "Ich muss mich im Rahmen meiner Fähigkeiten und Kenntnisse so gut anstellen, wie es geht", führt Schipp aus. Wenn der Arbeitgeber schlechte Leistungen kritisiert, sei es häufig schwer, einen Vergleichsmaßstab zu ziehen. Die Frage sei: Was ist ein normales Leistungsniveau? "Als Arbeitgeber muss ich das gängige Niveau definieren", erläutert Schipp. Nachzuweisen, dass jemand absichtlich darunter bleibt, sei in der Regel schwer. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare