Altersgemischte Teams bieten mehr Austausch

  • vonDPA
    schließen

Ältere und jüngere Beschäftigte bringen unterschiedliche Stärken und Schwächen mit. Deshalb sollten Teams auf eine Struktur setzen, in der beide Gruppen zusammenarbeiten, erklärt das Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG). Dann können sich Ältere und Jüngere gegenseitig unterstützen, ihre Expertisen und Wissensstände austauschen. Das fördere ein innovatives Arbeitsumfeld.

Um die Zusammenarbeit im Team zu stärken, können Führungskräfte verschiedene Dinge ausprobieren. Wenn Kolleginnen oder Kollegen anderen eine Zeit lang über die Schulter schauen, erhalte das die Lust auf Neues und fördere Flexibilität und Einsatzbereitschaft.

Haben ältere Mitarbeiter die Möglichkeit, einer Tätigkeit nachzugehen, die eher ihren veränderten Fähigkeiten und Bedürfnissen entspricht, bleibt dem Unternehmen wichtiges Erfahrungswissen erhalten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare