Durchs Land reisen und kosten

57.800 Euro im Jahr! Traumjob für Biertrinker ausgelobt

Washington - Für umgerechnet 57.800 Euro im Jahr durchs Land reisen und Bier verkosten - diesen Traumjob hat ein US-Museum jetzt ausgelobt.

Traumjob für Biertrinker: Das Nationalmuseum für amerikanische Geschichte in Washington sucht einen Bier-Experten, der für ein Jahresgehalt von 64.650 Dollar (rund 57.800 Euro) durchs ganze Land reist, um Brauereien und Bierlokale zu besuchen und die verschiedenen Biersorten zu kosten.

Das Job-Angebot im Museumskomplex Smithsonian in Washington ist aber durchaus ernst gemeint: Das Museum für amerikanische Geschichte sucht für drei Jahre einen Historiker, der die Geschichte des Bieres in den USA erforscht. Er muss also nicht nur Bier trinken, sondern auch Artikel schreiben und für Ausstellungen der Abteilung für Ernährungsgeschichte recherchieren.

Die Stellenanzeige auf der Museums-Homepage wurde innerhalb kürzester Zeit von hunderttausenden Interessierten angeklickt. Das Job-Angebot habe wohl so viel Aufsehen erregt, "weil es den Leuten gefällt, dass wir uns endlich für etwas interessieren, das sie betrifft", sagte Abteilungsleiterin Susan Evans.

Das Angebot sei aber "sehr ernst" gemeint, sagte Evans. Bewerber müssten einen Abschluss in Geschichte und Betriebswirtschaft vorweisen können. Bewerbungen von Historikern, die bereits auf die Bierbranche spezialisiert sind, werden besonders gerne genommen.

Das Brauen von Bier sei "Teil der amerikanischen Geschichte und wir wollen mehr darüber wissen", sagte die Museumskuratorin. Finanziert wird die Stelle von der Brewers Association, dem Verband der Bierbrauer in den USA.

AFP

Rangliste: Deutschlands meistverkaufte Biermarken

Welches Bier trinken die Deutschen am liebsten? Das Branchenmagazin "INSIDE Getränke" hat die meistverkauften Biermarken Deutschlands für das Jahr 2013 (nach Absatz inkl. Mischgetränken) ermittelt. Auf Platz 1 ist dabei nicht etwa eine der bekannten Marke wie Beck's oder Bitburger gelandet. Die meistgetrunkene Marke verzichtet auf Werbeoffensiven. Sehen Sie hier die Rangliste - in aufsteigener Reihenfolge. © picture alliance / dpa
Platz 14: Jever (1,13 Mio. Hektoliter) © picture-alliance / dpa/dpaweb
Platz 13: Franziskaner Weißbier (1,17 Mio. Hektoliter) © picture alliance / dpa
Platz 12: König Pilsener (1,22 Mio. Hektoliter) © picture-alliance/ dpa
Platz 11: Augustiner (1,43 Mio. Hektoliter) © picture alliance / dpa
Platz 10: Erdinger Weißbier (1,76 Mio. Hektoliter) © picture alliance / dpa
Platz 9: Radeberger Pilsener (1,96 Mio. Hektoliter) © picture-alliance / dpa/dpaweb
Platz 8: Paulaner Weißbier (2,34 Mio. Hektoliter) © picture-alliance/ dpa
Platz 7: Hasseröder Pilsener (2,42 Mio. Hektoliter) © picture-alliance/ obs
Platz 6: Beck's Pilsener (2,49 Mio. Hektoliter) © picture alliance / dpa
Platz 5: Veltins Pilsener (2,70 Mio. Hektoliter) © picture-alliance/ dpa
Platz 4: Warsteiner Pils (2,76 Mio. Hektoliter) © dpa/obs
Platz 3: Bitburger Pils (4,03 Mio. Hektoliter) © picture alliance / dpa
Platz 2: Krombacher Pils (5,55 Mio. Hektoliter) © picture alliance / dpa
Platz 1: Oettinger Pils (5,78 Mio. Hektoliter) © picture-alliance/ dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare