Vorsorge bei Rheuma besonders wichtig

  • vonDPA
    schließen

Ab 35 alle drei Jahre einmal alles, dazu Krebs-Screenings, der Gynäkologe, und der Zahnarzt sowieso. Um Krankheiten und gesundheitliche Probleme möglichst früh zu entdecken, zahlen die Kassen für verschiedene Vorsorge-Untersuchungen.

Die Teilnahme lohnt sich für alle. Menschen mit rheumatischen Erkrankungen sollten das Thema aber besonders ernst nehmen, rät die Deutsche Rheuma-Liga in ihrer Zeitschrift "Mobil" (Ausgabe 1/2020). Denn mit einer Rheumaerkrankungen gehen oft andere Krankheiten einher: Bei rheumatischer Arthritis zum Beispiel ist das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um den Faktor 1,5 höher.

Auch bei Morbus Bechterew gibt es Hinweise auf einen solchen Zusammenhang. Betroffene sollten daher den Termin zum Check-up 35 nie versäumen. Die Kosten für diese allgemeine Vorsorgeuntersuchung beim Hausarzt übernehmen die Kassen ab 35 alle drei Jahre. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare