Versehen kann Organspende verhindern

  • vonDPA
    schließen

Patientenverfügungen können Organ- und Gewebespenden verhindern - obwohl die Verfasser das eigentlich nicht wollen. Darauf weist die Gesellschaft für Transplantationsmedizin Mecklenburg-Vorpommern (GTM-V) hin. "Eine Konkretisierung der Begriffe in Patientenverfügungen ist zwingend notwendig", sagt GTM-V-Geschäftsführer Axel Manecke. Zusammen mit der Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern hat die GTM-V ein Info-Blatt erarbeitet. Auch das Bundesjustizministerium und die Deutsche Stiftung Organspende (DSO) bieten entsprechende Informationen an. Wie groß das Problem ist, zeigt eine Studie mit Daten der DSO von 2017: In jedem zehnten untersuchten Fall verhinderten Formulierungen in den Verfügungen demnach eine für die Organspende notwendige Hirntoddiagnostik. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare