Zu sehen ist eine junge Frau, die vor einem Gemüseregal in einem Supermarkt steht und ihre Auswahl in ihrem Einkaufskorb kritisch begutachtet.
+
Glänzendes Obst kann mit nicht veganen Inhaltsstoffen eingerieben sein (Symbolbild).

Aufgepasst beim Einkauf

Nicht vegan: Hinter diesen Inhaltsstoffen verstecken sich tierische Produkte

  • Anna Katharina Küsters
    VonAnna Katharina Küsters
    schließen

Eine vegane Lebensweise ist heutzutage nicht mehr schwer umzusetzen. Doch hinter so manchen Inhaltsstoffen auf Verpackungen verbergen sich tierische Produkte.

Bonn – Die Falle liegt manchmal im Detail. Denn Menschen, die sich vegan ernähren möchten, sollten beim Einkauf immer auf die Inhaltsstoffe der Produkte schauen. Ist auf der Verpackung nicht klar ausgewiesen, dass das Lebensmittel vegan ist, ist der Blick auf Liste umso wichtiger. Doch teils sind die Inhaltsstoffe nicht vegan*, nur Gartenfreunde wissen es nicht, wie auch 24garten.de* berichtet.

Zeit, das zu ändern: Laktin ist ein Süßungsmittel, das vor allem in Süßwaren oder Kaugummis enthalten ist. Teils versteckt es sich aber auch in Soßen oder Senf. Lysozym ist ein Konservierungsmittel. Verbraucher finden es in gereiftem Käse. Lysozym wird aus Hühnereiklar gewonnen. Lecithin ist ein Emulgator, der gerne in Margarine, Kuchen, Keksen, Instant-Kaffeepulver und -Milch, Blätterteig, Mayonnaise und Schokolade enthalten ist. Er wird aus Eiern gewonnen. Und Schellack dient als Überzugsmittel, um Lebensmittel einen glänzenden Look zu geben. Er ist auf Obst, Nüssen, Schokolade, Kaffeebohnen und bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln zu finden. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare