Spargel-Schinken-Auflauf.
+
Spargel-Schinken-Auflauf.

Rezept

Raffinierter Spargel-Schinken-Auflauf - so gelingt er Ihnen auf Anhieb

  • Anja Auer
    vonAnja Auer
    schließen

Spargelgerichte gibt es unendlich viele – am berühmtesten ist sicherlich die Spargelsuppe. Eine ungewöhnliche Variante ist dieser überbackene Auflauf.

  • Spargelsuppe, gekochter Spargel gepaart mit den verschiedensten Fleischvarianten sowie Saucen – es gibt viele verschiedene Spargelrezepte. 
  • Wir bringen heute alles ein wenig zusammen. Und überbacken es auch noch mit Käse.
  • Es gibt einen Spargel-Schinken-Auflauf.

Dieser Spargel-Schinken-Auflaug gelingt ohne Vorkochen

Das ist das Tolle an diesem Onepot-Gericht*: Alle Zutaten werden in die Auflaufform geschichtet. Und dann heißt es: ab damit in den Ofen! Warum das klappt? Die Kartoffeln werden in dünne Scheiben geschnitten und haben somit in etwa die gleiche Garzeit wie der Spargel. Damit die ganze Sache nicht zu trocken wird, kommt eine ganze Menge Sahne mit in die Auflaufform. Wem Sahne in Kombination mit geriebener Muskatnuss jedoch zu langweilig erscheint, der macht fix eine feine Käsesoße selber. Die passt hervorragend in diesen Auflauf.

Auch lecker: Grünen Spargel grillen – So gelingt Ihnen der leichte Genuss ganz schnell

Das Schichten der Zutaten für den Spargel-Schinken-Auflauf

Ganz unten findet sich eine Schicht Kartoffeln*. Darüber kommt zuerst die Sahne und darauf kommt der in Schinken eingewickelte Spargel. Zugedeckt wird abermals mit Kartoffeln und natürlich geriebenem Käse. Den benötigen wir zum Gratinieren. Er hält das Ganze auch nochmals schön saftig.

Rezept für Spargel-Schinken-Auflauf: Die Garzeit und Gartemperatur

Arbeiten Sie nicht mit allzu hohen Temperaturen, sondern nehmen Sie sich hierbei ruhig etwas Zeit. 160 Grad reichen völlig aus, der Auflauf wird nach etwa einer Stunde fertig sein. Denn: Falls Sie es mit der Temperatur übertreiben, wird der Käse zu schnell dunkel und trocken – die Kartoffeln allerdings in diesem kurzen Zeitraum nicht gar.

Beilagen für den Spargel-Schinken-Auflauf

Fleischfreunden, denen die Menge an Schinken zu gering ist, dürfen sich jederzeit noch ein Steak dazu grillen oder ein Schnitzel braten*. Und für Gemüsefans sei gesagt: Ein Beilagensalat geht immer und ist ja auch blitzschnell angerichtet.

Optionale Zutaten für den Spargel-Schinken-Auflauf

Wer möchte, kann gerne weitere Gemüsesorten in seinem Spargelauflauf verwenden. Paprika, Champignons oder Fenchel machen sich sehr gut. Und wie immer gilt selbstverständlich für Vegetarier: den Schinken einfach weglassen.

Passt immer zum Spargel: Machen Sie Sauce Hollandaise selbst

Rezept für Spargel-Schinken-Auflauf

Portionen: 4
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Diese Zutaten brauchen Sie für den Spargel-Schinken-Auflauf

  • 750 g Spargel
  • 1 kg Kartoffeln
  • 250 g gekochter Schinken in Scheiben geschnitten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 400 ml Sahne
  • 5 EL Weißwein
  • 0,25 TL Muskatnuss (gerieben)
  • 1 EL Butter
  • 200 g Gouda
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 0,5 TL Salz

Rezept für Spargel-Schinken-Auflauf: So bereiten Sie es zu

  1. Den Spargel sowie die Kartoffeln schälen. Letztere in feine Scheiben schneiden.
  2. Die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden und den Gouda reiben.
  3. Jetzt die Auflaufform mit Butter auspinseln.
  4. Die Hälfte der Kartoffelnscheiben hineinschichten. Diese mit ein paar Frühlingszwiebeln bestreuen. Mit der Hälfte von Pfeffer, Salz und Muskat würzen.
  5. Die Hälfte der Sahne darüber gießen.
  6. Jetzt den gekochten Schinken um den Spargel rollen.
  7. Die Röllchen halbieren und auf den Kartoffeln in der Auflaufform verteilen. Mit Weißwein beträufeln und die übrigen Frühlingszwiebeln darüber geben.
  8. Die restlichen Kartoffeln darüberlegen. Abermals mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer würzen und die restliche Sahne darüber gießen.
  9. Den Gouda darüber streuen.
  10. Im Backofen oder Grill (indirektes Grillen) bei 160 Grad rund eine Stunde lang backen.

Das Rezept für Spargel-Schinken-Auflauf im Video

Lesen Sie auch: Weißes Gold - So bekommen Sie garantiert den besten Spargel für Ihr Geld

Anja Auer

Königliches Gemüse mal anders: Spargel in Pesto und Knödeln

In diese Semmelknödel sind Spargelstückchen eingearbeitet. Foto: Karl Newedel/dpa
In diese Semmelknödel sind Spargelstückchen eingearbeitet. Foto: Karl Newedel/dpa © Karl Newedel
Köstliche Kombination: Frischer Spargel als Pizzabelag. Foto: Rafael Pranschke/Edition Fackelträger/dpa-tmn
Köstliche Kombination: Frischer Spargel als Pizzabelag. Foto: Rafael Pranschke/Edition Fackelträger/dpa-tmn © Rafael Pranschke
Schmeckt und sieht gut aus: japanisches Tempura - im Teigmantel frittierte Spargelstangen. Foto: Rafael Pranschke/dpa
Schmeckt und sieht gut aus: japanisches Tempura - im Teigmantel frittierte Spargelstangen. Foto: Rafael Pranschke/dpa © Rafael Pranschke
Thaispargel - wie hier zum Steinbutt - ist in der gehobenen Gastronomie beliebt und in der Verarbeitung unkompliziert. Foto: Rafael Pranschke/dpa
Thaispargel - wie hier zum Steinbutt - ist in der gehobenen Gastronomie beliebt und in der Verarbeitung unkompliziert. Foto: Rafael Pranschke/dpa © Rafael Pranschke
Der Spargel wird zugedeckt bei 120 Grad im Ofen gegart - mit Holunderblüten und etwas Holunderblütensirup. Foto: Karl Newedel/dpa
Der Spargel wird zugedeckt bei 120 Grad im Ofen gegart - mit Holunderblüten und etwas Holunderblütensirup. Foto: Karl Newedel/dpa © Karl Newedel
Königliches Gemüse: Spargel ist teuer und frisch bekommt man ihn nur kurze Zeit im Jahr. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Königliches Gemüse: Spargel ist teuer und frisch bekommt man ihn nur kurze Zeit im Jahr. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa © Klaus-Dietmar Gabbert
Karl Newedel verrät in dem Buch "Grüner & weißer Spargel" seine besten Rezepte. Foto: Karl Newedel/dpa
Karl Newedel verrät in dem Buch "Grüner & weißer Spargel" seine besten Rezepte. Foto: Karl Newedel/dpa © Karl Newedel
Rafael Pranschkes "Spargel - Mit frischen neuen Rezepten", ist ein Buch für jeden Hobby-Koch. Foto: Rafael Pranschke/dpa
Rafael Pranschkes "Spargel - Mit frischen neuen Rezepten", ist ein Buch für jeden Hobby-Koch. Foto: Rafael Pranschke/dpa © Rafael Pranschke
Kochbuchautor Rafael Pranschke kennt sich mit Spargel aus. Foto: Rafael Pranschke/dpa
Kochbuchautor Rafael Pranschke kennt sich mit Spargel aus. Foto: Rafael Pranschke/dpa © Rafael Pranschke

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins "Die Frau am Grill". Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare