Eisessen ist nicht nur im Sommer herrlich. Machen Sie Vanilleeis selbst.
+
Eisessen ist nicht nur im Sommer herrlich. Machen Sie Vanilleeis selbst.

Rezept

Für dieses sahnig-cremige Eis brauchen Sie nur drei Zutaten - und keine Eismaschine

  • Anne Tessin
    vonAnne Tessin
    schließen

Sie lieben Vanilleeis? Ab jetzt können Sie immer welches im Haus haben. Machen Sie Vanilleeis aus drei einfachen Zutaten selbst - schnell und kinderleicht.

  • Eiscreme ist nicht nur im Sommer ein cremig-sahniger Genuss.
  • Sie suchen eine Möglichkeit, Eis selbst zu machen*, aber ohne Eismaschine.
  • Dieses sahnige Rezept für Vanilleeis ist die Lösung.

Cremiges Eis, das an einem heißen Sommertag auf der Zunge zergeht... Zaubert Ihnen dieser Gedanke auch sofort ein Lächeln aufs Gesicht? Wenn dann auch noch Vanilleeis* Ihre Lieblingssorte ist, dann haben wir einen herrlich einfach und köstlichen Tipp für Sie. Sie können sahniges Vanilleeis nämlich mit nur wenigen Zutaten und Handgriffen selbst machen.

Sahniges Vanilleeis selbst machen: Diese Zutaten brauchen Sie

Eigentlich sollte man es wohl eher als vanilliges Sahneeis bezeichnen, aber es ist genauso köstlich:

  • 400 ml Sahne 
  • 200 g gezuckerte Kondensmilch 
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker*

Auch clever: Spontan genießen - So machen Sie jede Eissorte in nur fünf Minuten selbst

So machen Sie das sahnige Vanilleeis selbst

  1. Geben Sie zunächst die Sahne in eine Schüssel und fügen Sie den Vanille-Zucker hinzu. Dies sollte, wenn möglich echter Vanille-Zucker sein und nicht nur der künstliche Ersatz Vanillin-Zucker.
  2. Schlagen Sie die gezuckerte Sahne steif.
  3. Rühren Sie nun vorsichtig die gezuckerte Kondensmilch unter.
  4. Füllen Sie die Masse in einen Behälter, der für das Gefrierfach geeignet ist und sich verschließen lässt.
  5. Jetzt müssen Sie Ihre Vanilleeis für etwa vier bis fünf Stunden ins Gefrierfach stellen.
  6. Wenn Sie das Eis essen oder servieren möchten, sollten Sie es fünf bis zehn Minuten vorher aus dem Gefrierfach holen und antauen lassen, damit es sich besser portionieren lässt.

So können Sie das sahnige Vanilleeis variieren

Bevor Ihr selbstgemachtes Vanilleeis in das Gefrierfach wandert, können Sie es noch beliebig abwandeln. Geben Sie zum Beispiel etwas Fruchtpüree darauf und ziehen Sie dekorative Schlieren und Streifen. Oder Sie rühren Schokoladenstückchen oder Kekskrümel unter die Masse. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Und zum Nachtisch: Kennen Sie Savarin? So backen Sie den fluffigen Kuchen-Ring nach

ante

Igitt, Schimmel! Diese Lebensmittel können Sie trotzdem noch essen

Schimmel ist nicht immer ein Grund zum Wegwerfen.
Schimmel ist nicht immer ein Grund zum Wegwerfen. © Marco_luzi/Pixabay
Brot gehört zu den Lebensmitteln, die sofort in den Müll gehören, wenn sich eine kleine Schimmelstelle zeigt. Die Sporen dringen spielend leicht durch das Gewebe.
Brot gehört zu den Lebensmitteln, die sofort in den Müll gehören, wenn sich eine kleine Schimmelstelle zeigt. Die Sporen dringen spielend leicht durch das Gewebe. © TiBine/Pixabay
Konfitüre oder Marmelade, auf der sich eine Schimmelschicht zeigt, muss nicht unbedingt weg. Voraussetzung: Sie enthalten mehr als 50 Prozent Zucker oder Zuckeraustauschstoffe. Dann reicht es, den Schimmel großzügig zu entfernen.
Konfitüre oder Marmelade, auf der sich eine Schimmelschicht zeigt, muss nicht unbedingt weg. Voraussetzung: Sie enthalten mehr als 50 Prozent Zucker oder Zuckeraustauschstoffe. Dann reicht es, den Schimmel großzügig zu entfernen. © jarmoluk/Pixabay
Frischkäse enthält sehr viel Feuchtigkeit und so haben Schimmelpilze einen perfekten Nährboden. Schimmel? Weg damit!
Frischkäse enthält sehr viel Feuchtigkeit und so haben Schimmelpilze einen perfekten Nährboden. Schimmel? Weg damit! © julenka/Pixabay
Hartkäse ist natürlich eine ganz andere Sache. Auf Parmesan kann sich der Schimmel nicht ausbreiten. Schneiden Sie das betroffene Stück einfach weg und genießen Sie den Rest. Schimmelkäse wie Gorgonzola ist mit einem essbaren Edelschimmel überzogen.
Hartkäse ist natürlich eine ganz andere Sache. Auf Parmesan kann sich der Schimmel nicht ausbreiten. Schneiden Sie das betroffene Stück einfach weg und genießen Sie den Rest. Schimmelkäse wie Gorgonzola ist mit einem essbaren Edelschimmel überzogen. © jackmac34/Pixabay
Schimmelnde Nüsse sind wegen eines enthaltenen Giftstoffes besonders bedenklich. Sortieren Sie sie also direkt aus.
Schimmelnde Nüsse sind wegen eines enthaltenen Giftstoffes besonders bedenklich. Sortieren Sie sie also direkt aus. © ExplorereBob/Pixabay
Derselbe Stoff findet sich übrigens auch auf schimmligem Pfeffer. Er gehört auch in den Müll.
Derselbe Stoff findet sich übrigens auch auf schimmligem Pfeffer. Er gehört auch in den Müll. © tijanatix/Pixabay
Luftgetrocknete Fleischwaren wie Salami und Serrano-Schinken können Sie genauso behandeln, wie Parmesan: Schimmelige Stellen großzügig wegschneiden und den Rest genießen. Edelschimmel-Salami können Sie natürlich komplett essen.
Luftgetrocknete Fleischwaren wie Salami und Serrano-Schinken können Sie genauso behandeln, wie Parmesan: Schimmelige Stellen großzügig wegschneiden und den Rest genießen. Edelschimmel-Salami können Sie natürlich komplett essen. © ntrief/Pixabay
Weich-fleischige, saftiges Obst und Gemüse wie Pfirsiche oder Tomaten werden rasend schnell von Schimmel befallen und durchdrungen. Wenn Sie also eine Stelle entdecken, müssen Sie leider Abschied von der Köstlichkeit nehmen.
Weich-fleischiges, saftiges Obst und Gemüse wie Pfirsiche oder Tomaten werden rasend schnell von Schimmel befallen und durchdrungen. Wenn Sie also eine Stelle entdecken, müssen Sie leider Abschied von der Köstlichkeit nehmen. © bbffrrhthh/Pixabay

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Noch ein köstliches Dessert: Crème brûlée aus drei Zutaten - so machen Sie das Luxus-Dessert

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare