1. Gießener Allgemeine
  2. Ratgeber
  3. Genuss

Leckerer Low-Carb-Salat: ohne schlechtes Gewissen schlemmen

Erstellt:

Von: Maria Dirschauer

Kommentare

Perfekt für alle, die Salate lieben, aber auf die Kalorien achten wollen: der 7-Tassen-Salat in der Low-Carb-Variante. Lecker als Beilage oder Partysalat.

Kennen Sie schon den 7-Tassen-Salat*? Im Original handelt es sich dabei um eine Art Schichtsalat, meistens um einen Kartoffelsalat mit weiteren leckeren Zutaten wie Eiern, Gurke, Schinken und Apfel. Und warum sieben Tassen? Ganz einfach: Die sieben Zutaten werden ganz einfach in einer Tasse abgewogen. So müssen Sie nichts mit der Waage abwiegen und können die Zutaten nach Belieben verdoppeln usw. – das Verhältnis bleibt immer gleich. Nehmen Sie, je nachdem, wie viele mitessen wollen, eine kleine Kaffeetasse oder einen großen Becher. Da Kartoffelsalat ja nun aber leider nicht zu den leichtesten Rezepten gehört, braucht es eine Low-Carb-Variante. Genau das finden Sie im folgenden Rezept! Statt Kohlenhydrate liefert dieser 7-Tassen-Salat gesunde Proteine dank viel Gemüse, zum Beispiel Blumenkohl, Kohlrabi und Rettich. Dazu ein zuckerfreies Dressing statt fetter Mayonnaise. Guten Appetit! Ein weiteres Low-Carb-Salatrezept bietet auch die ungewöhnliche Salattorte.

Probieren Sie auch: Abnehmen mit Low-Carb-Brot ohne Mehl: macht lange satt und geht schnell.

Low Carb: 7-Tassen-Salat – Die Zutaten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kategorie: Low Carb, Keto
Portionsgröße: 4 Portionen

Auch lecker: Schlemmen ohne schlechtes Gewissen: Bei diesem Schokokuchen können Sie getrost zugreifen.

Lust auf mehr leckere Low-Carb-Rezepte?

Im „Das HOW NOT TO DIET Kochbuch“ (werblicher Link) finden Sie mehr als 100 Rezepte für gesunden und dauerhaften Gewichtsverlust.

7-Tassen-Salat in der Low-Carb-Variante

  1. Kochen Sie die Eier hart (etwa 9 Minuten), schrecken Sie sie ab und lassen Sie sie abkühlen. Dann Eier pellen und klein schneiden.
  2. Zerteilen Sie den Blumenkohl in kleine Röschen, wenn nicht vor dem Kochen eh schon geschehen.
  3. Schälen und würfeln Sie den Kohlrabi und den Rettich klein.
  4. Schneiden Sie das gebratene Schweinefilet, alternativ den Kochschinken, klein.
  5. Nach Belieben schälen Sie die Gurke oder lassen die Schale dran und würfeln sie.
  6. Schneiden Sie die Lauchzwiebeln fein und mischen Sie sie mit der Low-Carb-Salatcreme. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Geben Sie alle Zutaten in eine Schüssel und vermengen sie. Lassen Sie den 7-Tassen-Salat 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Rezept-Idee: salala.de

(mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Auch interessant

Kommentare