+
Streamerin wird nicht gebannt, obwohl sie krass flucht. Das ist der Grund.

Sweet Anita nicht ganz so sweet

Streamerin flucht und beleidigt - Aus kuriosem Grund entgeht sie Bann

Die Streamerin Sweet Anita flucht und beleidigt auf Twitch. Selbst Zuschauer werden beschimpft. Dann Bann bleibt aus. Das ist der Grund.

  • Sweet Anita beschimpft im Stream die Zuschauer.
  • Viele User fordern einen Twitch Bann.
  • Doch es gibt einen Grund, warum sie nicht gebannt wird.

Die englische Streamerin Sweet Anita streamt regelmäßig auf Twitch und beschimpft während der Streams nicht nur ihre User, sondern zeigt ihnen unter anderem den Mittelfinger oder flucht extrem krass in das Mikrofon.

Viele User verlangen einen Twitch-Bann für Sweet Anita. Doch die Streaming-Plattform zeigt keine Reaktion, während die Followerzahlen der Streamerin weiter steigen. Wir haben die Antwort für das Phänomen.

Streamerin Sweet Anita: Trotz Beschimpfungen bei Twitch erfolgreich

Die Streamerin Sweet Anita ist, obwohl sie in ihren Streams flucht und ihre Zuschauer beschimpft oder unflätige Bemerkungen macht, extrem erfolgreich auf Twitch. Aktuell hat sie mehr als eine halbe Million Follower auf Twitch sowie 300.000 auf YouTube. An die Reichweite der Top 10 Streamer 2019 auf Twitch und Mixer kommt sie jedoch noch nicht heran.

Interessant ist, dass Twitch dennoch nie einen Bann für Sweet Anita ausgesprochen hat, obwohl der von vielen Benutzern gefordert wurde. Was ist das Geheimnis der Streamerin?

Streamerin Sweet Anita: Kein Twitch-Bann aus kuriosem Grund

Die Streamerin Sweet Anita leidet an dem sogenannten Tourette Syndrom, einer angeborenen Erkrankung des Nervensystems. Die Betroffenen machen unfreiwillig Geräusche und Bewegungen, die Ticks genannt werden. Oft treten diese Ticks auch in Form von kontroversen, rüden oder tabuisierten Kommentaren des Betroffenen auf, über die er keine Kontrolle hat - heißt im Klartext: Sie fluchen und werfen mit üblen Schimpfwörtern um sich.

Kein Twitch Bann: Streamerin Sweet Anita leidet am Tourette Syndrom

Während ihrer Zeit auf Twitch hat Sweet Anita sich eine Community aufgebaut, die ihre Ticks zum größten Teil akzeptiert und damit sogar humorvoll umgeht. Oft folgen ihr viele genau wegen ihrer Ticks. Sie ist jedoch nicht die einzige mit ungewöhnlichen Einschränkungen bzw. Talenten. Erst kürzlich kugelte ein Streamer sich vor laufenden Kameras den Arm aus – und blieb dabei völlig unverletzt. Beide Twitch-Persönlichkeiten haben es mit ihren ungewöhnlichen Videos jedoch nicht in die Top 10 Twitch Clips 2019 geschafft.

Sweet Anita erneut angefeindet - im Twitch-Stream Juden beschimpft

Wenn Streamerin Sweet Anita ihre verbalen Ticks hat, dann kommt es auch oft dazu, dass sie unflätige Bemerkungen macht, den Mittelfinger in die Kamera hält oder einfach krass flucht. In einem kürzlichen Twitch-Stream hat sie dabei bei vielen Zuschauern das Fass zum Überlaufen gebracht, als ihr ein "Kill the Jews" herausrutschte.

Sie stoppte den Stream kurze Zeit später, doch der Clip mit dem krassen Spruch verbreitete sich binnen Minuten im ganzen Netz. Und schnell werden auch Forderungen nach einem Bann auf Twitch laut.

Streamerin Lil Chipmunk verlangt Maßnahmen von Sweet Anita

Die Streamerin Lil Chipmunk verlangt in einem Tweet, dass Sweet Anita Vorkehrungen treffen muss, um derartige Äußerungen zu verhindern. Sie schlägt vor, dass sich Sweet Anita in derartigen Momenten im Twitch-Stream selber stumm schalten soll. Allerdings kommen viele ihrer verbalen Ticks so schnell und unerwartet, dass dies der Streamerin aus England in der Praxis wohl kaum möglich sein wird. Sweet Anita hat auf den Tweet nicht reagiert, aber nimmt in einem Video zu ihren Ticks Stellung, da sie vor Kurzem auch das "N-Wort" verwendet hat, welches im englischen Sprachgebrauch als Schimpfwort für Afroamerikaner verwendet wird. Vor kurzem wurde der bekannte und zweifache Dota 2 The International Champion n0tail wegen homophober Bemerkungen auf Twitch gesperrt.

Streamerin mit Tourette: Sweet Anita nimmt Stellung auf Twitch

Sweet Anita sagt in ihrem Video: "Ich lese die Kommentare und viele Leute sind sauer auf mich und wollen, dass ich gebannt werde. Viele denken, wenn ich das N-Wort benutze,  bin ich eine Rassistin. Aber das Wort kennt jeder und so auch mein Tourette-Syndrom. Dies bedeutet also nicht, dass ich auch so denke oder daran glaube."

Weiterhin erklärt Streamerin Sweet Anita, dass es schwer sei, wenn andere Leute die Auswirkungen des Tourette Syndroms nicht kennen und nicht verstehen. Der Grund, warum Twitch sie trotz des Verstoßes gegen die Richtlinien nicht mit einem Bann bestraft, ist die Tatsache, dass die Twitch Moderatoren ihre Aussagen im Zusammenhang mit ihrer Krankheit sehen.

Über die Twitch-Streamerin Sweet Anita

Die Twitch-Streamerin Sweet Anita kommt aus England und wurde am 28. Juli 1990 geboren. Sie ist Sternzeichen Löwe und ist aktuell 29 Jahre alt. Sweet Anita leidet an dem Tourette Syndrom, welches durch die sogenannten "Ticks" auch in ihren Streams zum Vorschein kommt. Sie hat auf Twitch mehr als 500.000 Follower und viele der Fragen ihrer Zuschauer drehen sich um das Tourette Syndrom und wie sie damit im Alltag umgeht. Auch wenn sich Sweet Anita eine große Fanbase aufbauen konnte, ist sie in 2019 noch nicht in den Top 10 der meist geschauten Streamerinnen gelandet. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Auch Streamerin Alinity hat mittlerweile knapp 1 Million Abonnenten. Nicht zuletzt ist Alinity vorallem an ihrer Reihe an Skandalen bekannt, auch dieses Mal könnte sich der nächste anbahnen.

Doch nicht nur Alinity muss sich der Kritik stellen, auch YouTuberin und Instagram-Star Lele Pons sorgt für Aufruhr bei den Fans, da sie offenbar Millionen von Fans betrogen hat

Modern Warfare hat einige interessante Features in die Call of Duty Reihe eingeführt. Mit einem Feature ist der Streamer "Shroud" jedoch ganz und gar nicht zufrieden. Er möchte eine Petition starten, um das verhasste Gameplay-Element entfernen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare