1. Gießener Allgemeine
  2. Ratgeber
  3. Einfach Tasty

„Lebenden Vorrat“ verbrauchen: Diese würzige Linsen-Bolognese ist blitzschnell gekocht – ideal zum Feierabend

Erstellt:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Linsenbolognese
Linsenbolognese © Andreas Berheide/Imago

Haben Sie sich mit dem empfohlenen Notvorrat für zehn Tage eingedeckt? Wir sammeln Rezepte, die Sie daraus kochen können. Heute: würzige Linsen-Bolognese.

Langsam entspannt sich die Situation in den Supermärkten und Sie können den Notvorrat, den das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und auch Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) empfiehlt, zu einem „lebenden Vorrat“ machen. „Lebender Vorrat“ bedeutet, dass Sie die Lebensmittel, die Sie lagern, regelmäßig verbrauchen und ersetzen – Voraussetzung ist natürlich, dass Sie die Lebensmittel auch nachkaufen können. Im Fall von Sonnenblumenöl ist das immer noch schwierig, aber bei anderen Lebensmitteln, die zwischenzeitlich Mangelware waren, hat sich der Bestand wieder erholt.

Sie brauchen also einfache und natürlich auch leckere Rezepte, die Sie aus Ihrem Notvorrat kochen können und da gibt es jede Menge. Solange Sie auch noch frische Zutaten dazukaufen können, sind die Rezepte natürlich abwechslungsreicher, aber auch „nur“ mit Notvorrats-Lebensmitteln schmeckt‘s. Probieren Sie zum Beispiel mal diese würzige Linsen-Bolognese, die toll zu Nudeln passt und blitzschnell gekocht ist.

Exklusiv für unsere Leser: bestens vorbereitet für alle Fälle mit dem praktischen Ratgeber-Heft „Vorsorge für den Notfall“

Jetzt eMagazin herunterladen

Rezepte aus dem Notvorrat: würzige Linsen-Bolognese

Weitere Rezepte aus dem Notvorrat

Probieren Sie auch diese cremige One-Pot-Pasta mit Erbsen und Schinken, die Sie ganz einfach mit Zutaten aus dem Notvorrat zubereiten können!

Rezept: So bereiten Sie die würzige Linsen-Bolognese aus Ihrem Notvorrat zu

  1. Putzen und würfeln Sie die Zwiebel und die Karotte klein und dünsten Sie beides in Öl an, bis sie beginnen, weich zu werden.
  2. Geben Sie das Tomatenmark zu und rösten Sie es etwas mit an.
  3. Geben Sie dann die Linsen, das Wasser und das Gemüsebrühepulver, kochen Sie alles auf und lassen Sie es köcheln, bis die Linsen gar sind. Das dauert etwa zehn Minuten. Rühren Sie in dieser Zeit regelmäßig um.
  4. Würzen Sie nun die Linsen-Bolognese mit Salz, Pfeffer und Oregano und servieren Sie sie zu Nudeln.

Diese einfache Linsenbolognese können Sie noch mit frischen Zutaten wie Staudensellerie und Pilzen aufpeppen, aber wenn Sie wirklich nur Ihren Notvorrat verbrauchen wollen, schmeckt Sie trotzdem richtig würzig und lecker – und ist im Handumdrehen fertig. Das macht die Linsenbolognese zum idealen Feierabendgericht, wenn Sie weder Zeit noch Lust zum Einkaufen und Kochen haben.

Auch interessant

Kommentare