Smartphone und Navi vor der Fahrt justieren

  • vonDPA
    schließen

Die Fähigkeit zum Multitasking ist eine Gabe, die am Steuer eines Autos tödlich enden kann. Ein paar Tipps helfen, Dinge wie Navi, Freisprecheinrichtung und Radio möglichst sicher zu nutzen, berichtet die Prüforganisation DEKRA.

Bereits vor dem Losfahren koppelt man per Bluetooth das Smartphone mit dem Auto für die Freisprecheinrichtung. Bevor der Zündschlüssel gedreht wird, ist auch noch Zeit, das Navi in Ruhe zu programmieren und die gewünschte Musik- oder Radiounterhaltung einzustellen.

Einstellungen am Navi während der Fahrt überlässt man besser den Beifahrern oder hält dazu an. Anhalten ist ebenso angesagt, wenn man essen oder trinken will. Auch wenn Telefonate über geeignete Freisprechanlagen erlaubt sind: Schwierige Unterhaltungen, die volle Konzentration erfordern, lassen sich sicherer während einer Fahrpause führen.

Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, führt im Alltag häufig zu gefährlichen Situationen oder Unfällen. "Multitasking am Steuer funktioniert nicht", erklärt DEKRA-Unfallforscher Luigi Ancona. "Hier ist jederzeit volle Konzentration gefragt. Alles andere ist viel zu gefährlich." dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare