Mit BMW-Vierzylinder unter dem scheinbar alten Blech: der Morgan Plus Four- FOTO: NICK DIMBLEBY/MORGAN/DPA-TMN
+
Mit BMW-Vierzylinder unter dem scheinbar alten Blech: der Morgan Plus Four- FOTO: NICK DIMBLEBY/MORGAN/DPA-TMN

Offener Klassiker

  • vonDPA
    schließen

Nach dem Plus Six erneuert Morgan nun auch den Plus Four und bringt den Roadster im Sommer in den Handel. Der kaum 1000 Kilo schwere Zweisitzer des britischen Sportwagenherstellers sieht zwar auch weiterhin aus wie ein Oldtimer, wurde aber "zu 97 Prozent" aus neuen Teilen gebaut, wie das Unternehmen mitteilte. Das wichtigste davon ist der Motor, der künftig von BMW kommt. Der zwei Liter große Turbo-Vierzylinder ist mit 190 kW/258 PS rund zwei Drittel stärker als bisher, hat aber mit Normverbrauchswerten ab 7,0 Litern (CO2-Ausstoß: 159 g/km) einen ähnlichen Verbrauch wie der Vorgänger. Die Preise für den neuen Plus Four gibt Morgan mit 79 900 Euro für die Version mit Sechsgangschaltgetriebe an, das Modell mit Achtgangautomatik kostet ab 82 500 Euro. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare