Der elektrische Fiat 500 kann bis zu 320 Kilometer mit einer Akkuladung zurücklegen. FOTO: FCA GROUP/DPA-TMN

Fiat setzt neuen 500er unter Strom

Der neue Fiat 500 tankt Strom. Der Kleinwagen mit Retro-Chic wird als erstes Modell der Italiener rein elektrisch fahren. Daneben gehen etliche Assistenzsysteme und ein neues vernetztes Infotainmentsystem an Bord des Viersitzers. Bis zu 320 Kilometer Reichweite soll laut Hersteller der unter vier Meter lange Wagen mit einer Ladung schaffen.

Fiat spricht beim elektrischen 500 von der dritten Generation seines Klassikers, hält aber die zweite mit Verbrennern und Hybriden weiterhin im Angebot. Eine besonders gut ausstaffierte erste Auflage lässt sich als Cabrio inklusive Lade-Wallbox ab 37 900 Euro bestellen. Die neue Plattform ist um jeweils 60 Millimeter länger und breiter. Der Radstand wächst um 20 Millimeter. Die Batterien stecken unter dem flachen Ladeboden. Eine Füllung soll für maximal 320 Kilometer (WLTP-Norm) gut sein und sich beim Schnellladen in 35 Minuten wieder zu 80 Prozent laden lassen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare