In Kooperation mit Mini macht ein Rallyeteam den Countryman noch stärker zum Geländegänger. FOTO: BMW GROUP/DPA-TMN
+
In Kooperation mit Mini macht ein Rallyeteam den Countryman noch stärker zum Geländegänger. FOTO: BMW GROUP/DPA-TMN

Modifizierter Mini

Countryman X-Raid vermittelt Dakar-Gefühl

  • vonDPA
    schließen

Normalerweise bauen sie Rallye-Autos - und gewinnen damit regelmäßig zum Beispiel die Rallye Dakar. Doch in der Corona-Pandemie zur Heimarbeit gezwungen, hat der eng mit Mini verbandelte Rennstall X-Raid seine Erfahrungen auf Sand- und Schotterpiste jetzt in einem Umbausatz für den Countryman gebündelt.

Für Preise zwischen etwa 2000 und 6000 Euro wird so aus dem Stadt-Geländewagen ein kleiner Dreckspatz, in dem auch diesseits der Wüste Dakar-Feeling aufkommen soll, teilt der Hersteller mit.

Der Schlüssel dazu sind vier Zentimeter mehr Bodenfreiheit, erreicht durch ein modifiziertes Fahrwerk und spezielle Offroad-Reifen auf einer neuen Felge. Zudem verfügt diese Felge über einen speziellen Schutzring, der nachträglich aufgeschraubt wird.

Außerdem haben die Sportler Zusatzscheinwerfer sowie für Ausrüstungsgegenstände einen speziellen Dachträger entwickelt. Abgerundet wird das Paket durch neue Zierelemente und ein Dekor in der Teamfarbe Orange, teilt der Hersteller mit.

Am Antrieb selbst ändert X-Raid nach eigenen Angaben nichts und bietet die gestaffelten Pakete für alle Modellvarianten außer dem John Cooper Works an. Dabei übernimmt der Rennstall nach eigenen Angaben auch die Montage, liefert den Nachrüstsatz aber auch an jeden Mini-Händler oder, zum Selbsteinbau, direkt an Kunden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare