1. Gießener Allgemeine
  2. Ratgeber
  3. Auto

Astra und Grandland: Opel startet sportliche GSe-Offensive

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Astra, Grandland und Astra Sports Tourer
Sportliche Familie aus Rüsselsheim: Opel verleiht Astra, Grandland und Astra Sports Tourer das sportliche Kürzel GSe (von links nach rechts). © Opel Automobile GmbH/dpa-tmn

Opel leistet sich ein neues Sportabzeichen: Nach GSi und OPC starten die Hessen jetzt die GSe-Familie - mit elektrischer Unterstützung. Den Anfang machen das SUV Grandland und der kompakte Astra.

Marbella - Opel entdeckt den Sportsgeist neu: Eine Fahrzeuggeneration nach dem Ende der potenten OPC-Modelle melden sich die Hessen jetzt mit neuen Sportmodellen zurück. Ihr Kürzel GSe stehe für Grand Sport Electric und soll die jeweils dynamischsten Versionen ausgewählter Baureihen zieren, so Opel bei der Präsentation in Marbella. Das GSe-Abzeichen werde nur elektrifizierten Autos zuteil.

Erstes Modell der GSe-Familie wird der Grandland Plug-in-Hybrid mit 221 kW/300 PS Systemleistung und 235 km/h Spitze. Das SUV soll noch im Januar ab 57 600 Euro in den Handel kommen. Im April folgt ab 45 510 Euro der fünftürige Astra GSe als Plug-in mit 165 kW/225 PS.

Nach den Sommerferien soll mit der gleichen Motorisierung auch der Kombi Astra Sports Tourer als GSe folgen, so Opel ohne einen Preis zu nennen. Da der Aufpreis zwischen Fünftürer und Kombi sonst jedoch durchweg 1200 Euro beträgt, dürfte sich das hier kaum ändern.

Rein elektrische Sportmodelle sollen folgen

Bei der Technik nennt Opel neu kalibrierte Lenkungen, spezielle Sitze und eine neue Fahrwerkstechnik mit adaptiven Dämpfern für eine engere Verbindung zur Fahrbahn ohne Komforteinbußen.

Zwar räumt auch Opel ein, dass der Name Grand Sport Electric angesichts der 1,6-Liter-Motoren, die den E-Maschinen in Grandland und Astra zur Seite stehen, etwas irreführend sei. „Doch das ist nur der Anfang“, so die Hessen und versprechen für die nahe Zukunft auch rein elektrische GSe-Modelle. dpa

Auch interessant

Kommentare