Orkantief "Sabine"

Zugausfälle und Schäden

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt/Main- Das Gröbste ist vorbei, aber es bleibt stürmisch - so in etwa lässt sich der Wetterausblick auf die kommenden Tage zusammenfassen, nachdem Orkantief "Sabine" über Hessen hinweggefegt ist. Auf der Wasserkuppe sei am frühen Montag eine Windgeschwindigkeit von 145 km/h gemessen worden, berichtete der Deutsche Wetterdienst in Offenbach. In Frankfurt kippte ein Kran auf das Dach des Doms. In anderen Teilen des Landes wurden vereinzelt Menschen verletzt.

Nach Angaben des hessischen Kultusministeriums fand an rund 90 Prozent der Schulen im Land kein Unterricht statt. Die Deutsche Bahn hatte den Regionalverkehr in Hessen bis morgens 8 Uhr eingestellt, den Fernverkehr sogar bis 10 Uhr. Länger blockiert waren die Strecken Bad Vilbel-Stockheim und die Dreieich-Bahn zwischen Buchschlag und Dieburg. Landesweit wurden Schäden gemeldet. Oft ging es um umgestürzte Bäume, Schilder und Baugerüste oder weggewehte Trampoline. Die Waldbesitzer warnen davor, in den nächsten Tagen den Wald zu betreten. dpa

" Seiten 6, 8, 19

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare