AfD will Schüler zur Feldarbeit verdonnern

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Die AfD will die wegen der Ausbreitung des Coronavirus fehlenden Landarbeiter aus Osteuropa durch Schüler und Studenten ersetzen. "Schüler ab der 10. Klasse und Studenten sind bestens geeignet, um in der Landwirtschaft auszuhelfen", sagte der bildungspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Götz Frömming, gestern.

In der DDR waren Schüler und Studienanfänger regelmäßig zum Ernteeinsatz herangezogen worden. Auf dem Gebiet der alten Bundesrepublik hießen die Herbstferien früher auch "Kartoffelferien", weil mancherorts bis in die 1960er Jahre auch Schulkinder aus der Stadt - gegen geringes Entgelt - bei der Ernte halfen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare