Keine Mehrheit für B.Braun

Widerstand gegen Rhön-Übernahme gescheitert

  • vonDPA
    schließen

Bad Neustadt- Der Pharma- und Medizinbedarfanbieter B.Braun ist auf einer Hauptversammlung mit seinem Widerstand gegen die Übernahme von Rhön Klinikum durch den Konkurrenten Asklepios gescheitert. Auf dem außerordentlichen Aktionärstreffen, das Rhön auf Drängen seiner Großaktionäre Asklepios und B.Braun einberufen hatte, lehnten die Anteilseigner am Mittwoch Anträge von B.Braun ab. Zum Rhön-Konzern gehört auch das Universitätsklinikum Gießen-Marburg, Asklepios betreibt unter anderem eine Klinik in Lich.

B.Braun hatte die Abberufung mehrerer Aufsichtsratsmitglieder bei Rhön gefordert. Auch wollte der Konzern die Satzung ändern, sodass Beschlüsse der Hauptversammlung nur noch mit einer Stimmmehrheit von 75 Prozent möglich sein sollten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare