Nur wenige Franzosen bei Stimmabgabe

Paris- Historisch niedrige Beteiligung bei den Kommunalwahlen in Frankreich inmitten der Coronavirus-Krise: Laut Prognosen vom Sonntagabend gingen nur rund 44 bis 46 Prozent der Wähler zu den Urnen - so wenige wie noch nie in einer ersten Runde seit Gründung der Fünften Republik 1958. Während die Grünen deutlich zulegen konnten und auch die Rechtspopulisten Gewinne verzeichneten, wird ein Dämpfer für die Partei von Präsident Emmanuel Macron erwartet.

In Paris lag die für ihre fahrradfreundliche Politik bekannte Amtsinhaberin Anne Hidalgo bei den Bürgermeisterwahlen Schätzungen zufolge weit vorn. AFP/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare