Waffenstillstand in Korea verletzt

  • vonDPA
    schließen

Seoul- Mehr als drei Wochen nach einem Schusswechsel zwischen Grenzsoldaten aus Süd- und Nordkorea hat das UN-Kommando (UNC) in Südkorea beiden Seiten eine Verletzung des Waffenstillstandsabkommens von 1953 vorgeworfen. Das von den USA angeführte Kommando wacht seit dem Korea-Krieg von 1950 bis 1953 über den Waffenstillstand. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare