Verletzte bei rassistischer Attacke in Erfurt

  • vonDPA
    schließen

Erfurt- Drei Männer aus Guinea sind in Erfurt Opfer eines rassistisch motivierten Angriffs geworden. Zwei von ihren wurden in der Nacht zum Samstag verletzt, darunter ein 21-Jähriger schwer. Sein Zustand soll zeitweise kritisch gewesen sein. Die Polizei sprach von einem "fremdenfeindlichen Übergriff". Zwölf mutmaßliche Täter, die die Polizei vorläufig festgenommen und zeitweise in Gewahrsam genommen hatte, wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Die "dreiköpfige Gruppe ausländischer Mitbürger" sei von zehn bis zwölf Deutschen verbal und danach tätlich angegriffen worden, so die Polizei. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare