Unterstützung für Assange

  • vonDPA
    schließen

London- Politiker, Juristen und Angehörige haben gestern in London eindringlich die Freilassung des Wikileaks-Gründers Julian Assange gefordert. Auch der Chefredakteur der Enthüllungsplattform, Kristinn Hrafnsson, bezeichnete die Vorwürfe der USA gegen Assange als "absurd". "Das ist ein politischer Fall", kritisierte der Isländer. Australische Politiker verlangten in London, Assange in sein Heimatland zu lassen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare